Erasmus Büchercafe

Laut Umfrage siegt Victor Ponta in allen Varianten

Symbolgrafik: freeimages.com

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Umfrage zufolge, die INSCOP vier Monate vor den Präsidentschaftswahlen für „Adevărul“ gemacht hat, würde Victor Ponta jeden Kandidaten der Rechten im zweiten Wahlgang besiegen. Was die Vorschläge der Kandidaten in den Parteien betrifft, sind 62,9 Prozent der Befragten der Meinung, dass die PSD Victor Ponta aufstellen müsste. Von den möglichen Kandidaten der Rechten – Mihai Răzvan Ungureanu, Crin Antonescu, Cătălin Predoiu, Cristian Diaconescu, Klaus Johannis – sei letzterer der einzige, der Victor Ponta standhalten könnte. Für Victor Ponta würden 52,6 Prozent der Wähler stimmen, für Klaus Johannis 47,2 Prozent.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Manfred 15.07.2014 Beim 20:46
    Liebe ADZ!Es ist mal wieder Zeit,das der Idiotenfilter aktiviert wird!
  • user
    Norbert 15.07.2014 Beim 19:47
    Wenn sich die romanisierten melden,ist der wahrheitsgehalt so bei null bis hoechstens 40 prozent.wenn wie ich das als Westdeutscher das Land bereist,und die Doerfer abfaehrt,da ist nicht das JAhr 2014 ,da ist nicht der zweite Weltkrieg vorbei da hatte der erste Weltkrieg noch nicht angefangen.Der Rumaene plus der romanisierten ,denken eigentlich gleich. Ich denke ,ich moechte,ich will,nur nicht richtig oder verschieben wir es.Ich denke schon das so ein Ponta die rumaenische Sprache spricht ,wo sich im Alltag die Leute identifiezieren. Der Johannis
    passt vom Kaliber nicht nach Rumaenien.Das wuenschen sich die Rumaen,das von heute auf morgen ein Messias kommt und sie von ihrer Klaumentalietaet in Verwaltung und Politik befreit.Das wuenschen sich auch die Italiener,So lange ueber viele viele Jahre nicht die Vergangenheit diskutiert wird im Volk,Wieso gibt es in unserer Sprache ueberhaupt ueber 30 Rederwendungen fuer das Wort Koruption.Wie belastet uns bis heute Die Zeit des osmanischen Reiches,Wieso sind wir nicht in der Lage ,die Securitate auzuklaeren. Und wieso lesen wir ueberhaupt keine Zeitung. Rumaenien und Zeitung das gibts gar nicht.Das ist das unbelesenste Land Europas.Das sind die Fragen die der Johannis ansprechen muesste, Macht er das. Kann er das. Kann es das Amt ueberhaup. Der Ponta wird gewinnen.Weil diese Themen nicht angesprochen werden. Er das die Verwaltung und die Politik wie eine Krake das verteidigen wird. Warum er ist ein Kind dieser Krake.
  • user
    Manfred 15.07.2014 Beim 07:59
    Lieber Hanns!
    1. Was Meinungsumfragen in RO wert sind,hat man schon oft gesehen,die nehme ich nicht besonders ernst.Selbst wenn,5% Differenz zwischen Johannis und Ponta sind zum jetzigen Zeitpunkt bedeutungslos.
    2.Vielleicht war da schon Redaktionsschluß...?Warte mal bis morgen.
  • user
    Hanns 15.07.2014 Beim 07:30
    Liebe ADZ - wieso berichten Sie hier nicht über das gestrige Meeting zwischen Basescu und Ponta und den äußerst peinlichen Auftritt von Ponta und seiner unfähigen Finanzministerin?
  • user
    Hanns 15.07.2014 Beim 07:26
    Die Manipulation der Bürger hat perfekt funktioniert ...... das ist Voiculescu und seinem Latrinensender zu verdanken! Ansonsten würde niemand so einen unfähigen Idioten wählen. Armes Rumänien - es wird wohl NIE etwas weitergehen in diesem Land.
Kanton Aargau