Lebenshaltungskosten in Rumänien bei 57 Prozent des EU-Schnitts

Bukarest (ADZ) - Rumänien ist nach wie vor eines der billigsten EU-Länder. Das Preisniveau für Verbrauchsgüter und Dienstleistungen lag hierzulande im Jahr 2013 einem Bericht der europä-ischen Statistikbehörde Eurostat zufolge bei 57 Prozent des EU-Schnitts. Rumänien liegt damit gleichauf mit Polen. Noch kleiner sind die Preise lediglich in Bulgarien, nämlich bei 48 Prozent des EU-Durchschnitts. In Ungarn beträgt das Preisniveau 60 Prozent des EU-Schnitts, während es in Deutschland lediglich zwei Prozent über dem Schnitt liegt. Teuer ist vor allem Skandinavien: In Dänemark liegen die Lebenshaltungskosten um fast 40 Prozent über dem EU-Durchschnitt, in Schweden um knapp 30 und in Finnland um 23 Prozent.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    EllLide EllLide 05.06.2019 Beim 14:23
    Pflanzliches Viagra Bestellen Buy Glaxo Amoxicillin Online Zithromax Pediatric Dosage Epocrates online cialis Viagra E Donne
  • user
    Ingo 27.06.2014 Beim 18:59
    Hallo Manfred, ich kann auch nicht bestätigen, dass man dort preiswert Urlaub machen kann, für eine Woche Rumänien bekomme ich problemlos zwei Wochen Griechenland oder drei Wochen Bulgarien. Ich fahre aber trotzdem wieder hin.
  • user
    Ingo 27.06.2014 Beim 18:55
    Was hier geschrieben steht kann ich nicht nach vollziehen. Ich war jetzt schon einige male in Rumänien, dort habe ich festgestellt, dass Lebensmittel, Elektronik, Mieten etc. genau so hoch sind wie hier in Deutschland. Lediglich Telekomunikation und öffentlicher Nahverkehr, sowie Taxis sind günstiger, falls man beim Taxi aufpasst. Ich war geschockt über die Preise beim ersten Besuch in Rumänen, zumal ich weiß, dass ein Lehrer/ Arzt im öffentlichen dienst nur ca. 10% vom Einkommen in Deutschland hat. Die genannten Zahlen sind vollkommen unrelevant und falsch. Wer es nicht glaubt kann gerne auf der Homepage von z.B. Kaufland.ro nachschauen und die Preise dort durch 4.4 teilen um auf Euro zu kommen. Trotzdem würde ich jeden empfehlen, der das möchte, diese wunderschöne Land mit seinen netten Leuten einmal zu besuchen.
  • user
    Manfred 26.06.2014 Beim 15:04
    Man sollte mal erwähnen,wie hoch die Kaufkraft in RO ist.Das Lohnniveau beträgt keine 20% dessen in D,demzufolge sind die reellen Lebenshaltungskosten deutlich höher!Das man dort relativ preiswert Urlaub machen kann,steht auf einem anderen Blatt.