Erasmus Büchercafe

Lenau-Lyzeum: Fassaden-Sanierung ausgeschrieben

Vizebürgermeister Diaconu rechnet mit Übergabe 2020

Das Hauptgebäude der Temeswarer Lenauschule: eine Baustelle seit 2012 Foto: Raluca Nelepcu

Temeswar (ADZ) - „Jahrelang hat die Sanierung des Nikolaus-Lenau-Lyzeums gedauert - wegen gravierender Mängel in den Entwürfen hatte sie auch die Temeswarer Gerichte beschäftigt –, nun soll sie bald abgeschlossen werden. So das über Facebook verkündete Versprechen des Temeswarer Vizebürgermeisters Dan Diaconu. Die Stadtverwaltung habe die ausstehenden Arbeiten an den Fassaden des in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert errichteten Schulbaus („die große Schule“, wie das Gebäude genannt wird) ausgeschrieben und gehe davon aus, dass 2020 das Lyzeum im neuen Glanz erstrahlen und sein 100-jähriges Bestehen würdevoll feiern könne.

Die Pläne zur Sanierung des Gebäudes stammen aus der Zeit des ehemaligen Bürgermeisters Gheorghe Ciuhandu, doch nachdem zwei der ausführenden Bauunternehmen Konkurs gemeldet hatten, stockten die Arbeiten für mehrere Jahre. Sie hätten 2015 fertiggestellt werden sollen. Da in den Entwürfen grobe Fehler entdeckt wurden, war die Stadtverwaltung gezwungen, mehrere Gerichtsklagen einzureichen, die zusätzliche Verzögerungen mit sich brachten. Die Innensanierung konnte inzwischen abgeschlossen werden, doch die Instandsetzung der Fassaden steht bevor.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert