Ludovic Orban will neues Regionalentwicklungsprogramm

PNL-Chef Ludovic Orban Archivfoto: gov.ro

Bukarest (ADZ) – Der Präsident des Unterhauses, PNL-Chef Ludovic Orban, hat sich am Mittwoch für eine Neuauflage des noch in Zeiten von Ex-PSD-Chef Liviu Dragnea aus der Taufe gehobenen Regionalentwicklungsprogramms (PNDL) ausgesprochen, durch die PSD-Regierungen vornehmlich ihre eigenen „Lokalbarone“ bedient hatten. Orban zufolge könnten zahlreiche Investitionsprojekte, die für den Nationalen Resilienzplan (PNNR) nicht infrage kommen, daraus finanziert werden – insbesondere Infrastrukturprojekte für ärmere Regionen, die so eine zusätzliche „Chance auf Entwicklung“ erhalten würden.

Noch vor eineinhalb Jahren hatte Orban, damals noch als Regierungschef, die PNDL1 und PNDL2 der Liviu Dragnea hörigen PSD-Regierungen wegen Kungeleien, Willkür, Intransparenz und nach politischer Couleur verteilter Mittel verrissen. Wohl eingedenk seiner damaligen Kritik stellte Orban nun am Mittwoch klar, dass Mittel aus einem neuen Regionalentwicklungsprogramm nur nach ausgiebigen Debatten überwiesen würden.

 

cffviseu