Erasmus Büchercafe

Nach Großeinsatz: 56 Verdächtige in Untersuchungshaft

Bukarest (ADZ) - Während ihres Großeinsatzes von Mittwoch gegen das organisierte Verbrechen hat die Antimafia-Staatsanwaltschaft DIICOT mehr als 200 Verdächtige abgeführt und verhört; davon sitzen 56 bereits in U-Haft, während 11 unter Polizeiaufsicht gestellt wurden. Insgesamt sei man mit dem Ergebnis zufrieden, den Ermittlern sei lediglich ein „dicker Fisch“ durch die Lappen gegangen – nämlich Florin Pârjol, der Chef des berüchtigten Clans „Ghenosu“, der sich noch vor der Hausdurchsuchung absetzen konnte. Der Verdächtige werde jedoch weiter gesucht und sicherlich bald gefunden, so DIICOT-Chef Daniel Horodniceanu.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau