„Nachhaltigkeit – Mit welchen Kosten?“

Letztes „Café 21“-Treffen im Jahr 2017

Temeswar – Der Verein „Temeswar Kulturhauptstadt Europas“ veranstaltet am heutigen Dienstag die letzte Begegnung unter dem Titel „Café 21“.

Der Aufruf zur Diskussion wird am 19. Dezember, um 19 Uhr, in der „Cafeneaua Verde” am Freiheitsplatz gegeben. Das Thema des Treffens ist diesmal „Nachhaltigkeit - Mit welchen Kosten?“. Zu Wort kommen die Gäste Giorgio dal Fiume, Vorsitzender des Altromercato-Konsortiums und der World Fair Trade Organisation, und Mihaela Veţan, Vorsitzende des Temeswarer Zentrums für Ressourcen und ethnische Initiativen (CRIES). Moderatoren der Begegnung sind, auch diesmal, Simona Neumann, die Vorsitzende des Kulturhauptstadtvereins, und Chris Torch, künstlerischer Leiter des Vereins. Der musikalischen Rahmen wird von der Bega Blues Band gesichert. Der Eintritt ist frei. Teilnehmen darf auch diesmal jeder, der Interesse hat.

Der „Verein Temeswar 2021“ hat in diesem Jahr eine Reihe von Treffen unter dem Titel „Café 21” veranstaltet. Dabei ging es um insgesamt sechs Treffen an verschiedenen Orten in Temeswar. Die Themen waren unterschiedlich, darunter „Die Stadt – öffentlicher Raum, privates Interesse?“; „Staatsbürgerschaft – Wie finden die Änderungen statt?“ und „Mobilität – Eine Transit-Stadt?“.

Die Serie der öffentlichen Debatten und Treffen ist Teil der StartUp-Etappe der Strategie zur Umsetzung des Kulturprogramms TM2021, wobei die Organisatoren versuchen, Ideen und Anregungen von der öffentlichen Gemeinschaft zu bekommen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert