Yoummday- Plattform nur für Talents

Neues Gesetz setzt SIF-Aktien frei, verhilft der Börse zu neuen Zuwächsen

Ein Rückblick auf den Handel an der Bukarester Wertpapierbörse

Bild: Wikimedia Commons

Bukarests Börse folgte dem Aufwärtstrend der Vorwoche und legte im Schnitt 1,29 Prozent zu. Nur der Energiewerte-Index BET-NG lag mit einem Plus von 0,17 Prozent deutlich unter dem Durchschnitt, dementsprechend reichte es auch nicht aus, um seine psychologische Schwelle von 800 Punkten zu erreichen. Der Hauptindex BET festigte seine Position jenseits der 10.000 Punkte mit einem Wochenplus von 132,33 Zählern auf 10.219,75 Punkten (plus 1,31 Prozent). Ebenso festigte der ROTX seine Position jenseits der 21.000 Punkte (plus  1,32 Prozent). Der Finanzwerte-Index profitierte von neuen Gesetzen und hohem Interesse der Anleger für SIF-Aktien (dazu mehr weiter unten). Das Plus von 2,36 Prozent hievte den Index auf einen neuen Höchststand von 52.011,8 Punkten.

Der Umsatz lag fast gleichauf mit dem der Vorwoche, allerdings bei ungleich langer Handelszeit. In nur vier Tagen wurden um 1,04 Millionen Lei mehr umgesetzt mit Aktien, als in der Woche zuvor. Das erhöht den Tagesdurchschnitt auf 46,99 Millionen Lei (9,83 Millionen Euro). Die Marktkapitalisierung legte auf 183,03 Milliarden Lei (38,3 Milliarden Euro) zu. Von den gelisteten Aktien registrierten 30 Kurszuwächse. Das höchste Wochenplus registrierte Mecanică Fină (MECE, 8,8 Lei, ISIN ROMECEACNOR3): plus 27,5 Prozent. Die Investmentgesellschaft SIF Transilvania (SIF3, 0,45 Lei, ISIN ROSIFCACNOR8) legte 7,9 Prozent zu, der Elektromotorenhersteller Electroputere (EPT, 0,0085 Lei, ISIN ROELPUACNOR3) 6,25 Prozent. Am anderen Ende der Skala standen der Hotelbetreiber SIF Hoteluri (CAOR, 1,3 Lei, ISIN ROCAORACNOR9) mit einem Wochenverlust von 10,95 Prozent und der Metallverarbeiter VES (VESY, 0,23 Lei, ISIN ROVESYACNOR8). Interessant wird die nächste Entwicklung des Franchisegebers Sphera Franchise Group (SFG, 19,5 Lei, ISIN ROSFGPACNOR4), der seine Aktionäre zur Vollversammlung am 2. März eingeladen hat. Dort sollen Restdividende in Höhe von 0,3525 Lei je Aktie für den Gewinn aus dem Geschäftsjahr 2018 verteilt werden. Vorerst verlor die Aktie 2,5 Prozent in der vergangenen Woche.

SIF-Gesellschaften dürften bald Fahrt aufnehmen

Der Finanzwerte-Index BET-FI dürfte in nächster Zukunft richtig an Fahrt gewinnen. Am vergangenen Donnerstag trat das Gesetz für alternative Investmentfonds in Kraft, das die derzeitige fünf-Prozent-Beteiligungshürde bei SIF-Investmentgesellschaften aufhebt. Diese Vorgabe sollte eine Machtkonzentration bei den SIF-Gesellschaften verhindern. Kein Aktionär durfte bislang mehr als fünf Prozent an einer der fünf SIF-Gesellschaften direkt halten. Die Investmentgesellschaften haben nun sechs Monate Zeit, ihre Statuten der neuen Gesetzgebung anzupassen. Drei der SIF-Gesellschaften haben ihre Aktionäre bereits zur Vollversammlung eingeladen, um sie über diese Neuerung zu informieren. Diese werden sich mittelfristig auch auf andere börsennotierte Unternehmen auswirken. SIF-Investmentgesellschaften entstanden 1999 als Sammelstellen für Anteile ehemals staatlicher Unternehmen, sodass wer nun zahlreiche Anteile an der einen oder anderen SIF-Gesellschaft hält, zum wichtigen Aktionär bei Drittgesellschaften wird. Der Wert der Aktiva der Gesellschaften liegt zwischen 1,12 (SIF Transilvania, mit Beteiligungen an nur 48 Unternehmen) und 2,56 Milliarden Lei (SIF Banat Crișana, mit Beteiligungen an 125 Unternehmen), die Gewinne in den ersten sieben Monaten des vergangenen Jahres (vorläufige Angaben) zwischen 64,5 (SIF Muntenia) und 113,4 Millionen Lei (SIF Oltenia) und die Schuldenstände zwischen 231,2 (SIF Moldova) und 41,6 Millionen Lei (SIF Oltenia). Die Wochengewinne der fünf Investmentgesellschaften liegen zwischen 0,28 Prozent (SIF Moldova) und 7,9 Prozent (SIF Transilvania).

Devisen

Der Euro machte erneut eine Seitwärtsbewegung durch, ein kaum wahrnehmbarer Verlust (minus 0,0042 Prozent) brachte die europäische Gemeinschaftswährung am gestrigen Montag auf den Stand von 4,779 Lei. Der US-Dollar hingegen verteuerte sich erneut, das Wochenplus betrug 0,3 Prozent. Der US-Dollar startete somit bei einem Stand von 4,3101 Lei in die neue Handelswoche.


Die hier dargestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Sie stellen keine Rechts- oder Anlageberatung dar. Keine der hier enthaltenen Informationen begründet in keinem Land und gegenüber keiner Person eine Aufforderung, ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten. Der Autor haftet nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von der Benutzung der hier dargestellten Mitteilungen entstehen können. Alle Werte entstammen der letzten vor Redaktionsschluss abgeschlossenen Handelssitzung.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert