„Noch näher an die Zuhörer“

Edina Hodrea leitet seit vier Jahren die Radiosendung DeutschExpress

Ende 2015 übernahm Edina Hodrea die deutsche Radiosendung DeutschExpress beim City Radio in Sathmar. Die Sendung wird einmal wöchentlich jeden Samstag ab 17.00 Uhr in Sathmar, Großkarol, Covasna, Neustadt, Sighetul Marma]iei, Borsec, Zillenmarkt und Kronstadt ausgestrahlt. Über die Sendung und ihre Erfahrungen mit dem JugendradioTeam (JuRa-Team), das sie auch leitet, sprach Gabriela Rist mit Edina Hoderea.

Wie ist zurzeit die Sendung aufgebaut?

Unsere Sendung enthält generell zwei Teile. Der eine ist der Nachrichtenteil und der Reportagenteil, wo wir anspruchsvolle Themen behandeln. Der zweite Teil dient der Entspannung, wo normalerweise verschiedene Artikel, Tipps oder Geschichten aufgenommen werden. Dazwischen kommen aber unsere deutschen Hits, die insbesondere die Jugendlichen für unsere Sendung gewinnen.

Erzähle bitte ein bisschen über dich und über die Arbeit mit dem JuRa-Team.

Für mich war es ein wichtiges Anliegen, die Aufnahme der deutschen Sendung zu machen. Später lernte ich das JuRa-Team kennen und ich war überrascht, wie gut die Jugendlichen Deutsch in Wort und Schrift konnten und die deutsche Sprache lebten. Es ist eine Freude, mit den Jugendlichen zu arbeiten und da zur Jugendarbeit auch Spaß gehört, haben wir nur allzu oft bis in den Abend hin unsere Sendungen aufgearbeitet, darauf geschaut, dass jeder seinen Teil beitragen kann und natürlich auch seinen Spaß hat. Ich denke, dass wir mit der Zeit, noch vor ihrem Abitur, eine enge Beziehung aufgebaut haben und ich hoffe auch, dass mein Dasein ihnen hilft, sich zu öffnen, um Rat zu fragen und Vertrauen zueinander aufzubauen. Mittlerweile habe ich auch das Zusammensetzen des Materials übernommen und kann den Jugendlichen nun viel mehr zu unseren Programmen erklären und sie auch aus technischer Hinsicht beraten.

Wie bereitest du die Sendung vor?

Generell ist es Teamwork. Von der Redaktion der Schwabenpost erhalte ich die Nachrichten, manchmal auch Reportagen. Ich richte mich immer auch nach der Jahreszeit, religiösen Feiern und Festen, suche Themen, die für mich persönlich auch interessant und hilfreich wären. Gerade was Familie, Studium, Glauben und Gemeinde betrifft, gibt es Themen-Ressourcen ohne Ende.

Welche Themen gibt es?

Es gibt Themen, die für die deutsche Gemeinde wichtig und von Interesse sind, Nachrichten aus dem Kreis sowie Tipps und Tricks für den Alltag.

Nach welchen Kriterien wählst du die Musik aus?

Grundsätzlich geht es mir darum, jede Richtung zu vertreten. Deshalb haben wir fast in jeder Sendung auch Pop, Rock und ab und zu Schlager der 80er, sogar langsamere Liebeslieder, ich denke, eine gute Sendung hat ein bisschen was für jeden.

Du machst praktisch die ganze Sendung. Welcher Teil deiner Arbeit macht dir am meisten Spaß?

Spaß bereitet mir jeder Teil und jeder Teil hat etwas für sich, aus dem man lernen kann. Die Zusammensetzung war am Anfang etwas herausfordernd, mittlerweile verbringe ich viel Zeit damit, sorgfältig Lieder auszusuchen und die Zeitspanne dabei immer im Blick zu behalten. Die Arbeit mit den Jugendlichen kann manchmal mühsam sein, am Ende ist man aber stolz auf das, was man zusammen hingekriegt hat. Die Beziehungen, die man aufbaut, sind das A und O. Deshalb gibt es keinen Lieblingsteil, sondern nur Herausforderungen zu meistern.

Deutsch Express existiert in einer neuen Form auf Facebook. Was ist neu? Was ist das Ziel?

Wir haben eine neue Facebook-Seite! Neu soll sein, dass wir interaktiv auf unsere Zuhörer eingehen können. Wir sind leichter zu finden und leichter erreichbar für alle. Somit können wir schnell in der Gemeinde kommunizieren, und sind „noch näher“ an unseren Zuhörern!

Vielen Dank für das Gespräch!

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert