Erasmus Büchercafe

Nominierungen für Kulturpreise stehen fest

Kronstädter können ihre Favoriten wählen

ew. Kronstadt - Das Kronstädter Kulturkonsortium Corona gab vor Kurzem die Nominierungen für die Träger der Kulturpreise 2017 in zehn Bereichen bekannt. Dabei gibt es in diesem Jahr eine neue Kategorie: Das beste Werbeplakat. Eine Person, eine Institution oder eine Veranstaltung nominieren konnte jeder Bürger Kronstadts, so wie in den Vorjahren. Die Vorschläge konnten bis zum 10. Februar beim Kulturkonsortium eingereicht werden.

Auf der Liste der Nominierungen befinden sich unter anderen das Festival „Perform(d)ance - Tage des zeitgenössischen Tanzes in Kronstadt, organisiert vom Deutschen Kulturzentrum (bestes Festival), das Deutsche Kulturzentrum Kronstadt (als beste Kulturinstitution), ein Orgelkonzert von Ursula Philippi (als Konzert des Jahres) oder „Kronstadt.1987“ (als Ausstellung des Jahres und Kulturprojekt des Jahres). Bei der Kategorie „Debüt“ wurde in diesem Jahr auch ein Club nominiert: Alt Shift. Die Preise werden am Montag, dem 26. Februar, im Rahmen einer Gala beim Multikulturellen Zentrum der Transilvania-Universität vergeben. Auf der Webseite des Kulturkonsortiums (www.consortiulcorona.ro) kann jeder seine Stimme abgeben, wobei die Preisträger zu 50 Prozent vom Publikum und zu 50 Prozent von einer unabhängigen Jury von außerhalb Kronstadts bestimmt werden. 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau