Obdachlose: Keine baldige Impfung

Bukarest (ADZ) - Laut Gesundheitsminister Vlad Voiculescu werden Obdachlose nicht in der zweiten Etappe der Impfkampagne berücksichtigt; ebenso wenig über 65-Jährige, die ihr Alter mangels Ausweispapieren nicht beweisen können. Diskussionen dazu seien noch im Gange , so der Minister gegenüber „Libertatea“.
In Rumänien leben etwa 160.000 Personen ohne Papiere, und allein in Bukarest über 5000 erwachsene Obdachlose. Aufgrund ihrer Lebensbedingungen können sie sich kaum gegen eine Infektion mit dem Coronavirus schützen. 

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Manfred 14.01.2021 Beim 08:43
    Sozial ist das nicht!!!Wenn man die Anzahl der Menschen ohne Ausweis kennt,warum unternimmt man nichts dagegen?Obdachlose haben es schwer genug,den täglichen Kampf ums Überleben zu gewinnen,muß man Ihnen damit das Leben noch schwerer machen?