Onlineunterricht in Schulen immer häufiger

Symbolfoto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Laut am Montag veröffentlichten Daten des Bildungsministeriums gehen immer mehr Schulen in das sogenannte „rote Szenario“ über, welches ausschließlich Onlineunterricht vorsieht. Zurzeit besteht in 9748 Schulen normale Anwesenheit und in 4894 Schulen Hybridunterricht (mit wöchentlich abwechselnder Präsenz in den Schulklassen). 3014 Lehranstalten funktionieren zurzeit ausschließlich online – im Vergleich zu 581 Ende September. Anfang dieser Woche waren 382 Schulen wegen  bestätigter Covid-19-Fälle geschlossen (verglichen zu 139 am 30. September), 2632 weitere Schulen befinden sich in Städten oder Gemeinden in denen wegen der erhöhten Inzidenzrate kein Präsenzunterricht mehr stattfindet.

Die Digitalisierung stellt Lehrkräfte und Schüler vor neue Herausforderungen, sowohl was die Nutzung der neuen Medien, als auch den Zugang zu diesen angeht: 10 Prozent der Lehranstalten Rumäniens und rund 23 Prozent der Schüler verfügen über keinen eigenen Internetzugang.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    James William 29.10.2020 Beim 12:45
    Thanks for sharing with us and will not be missed. Your tunes are very great. As you know, a very good house can be built with https://www.starsjackets.com/product/big-bud-press-im-tired-denim-jacket
  • user
    TADH 28.10.2020 Beim 10:10
    Wenn 23% der Schüler keinen Internetzugang haben, geschweige denn einen eigenen Computer, wie kann dann ein derartiger Unfug beschlossen werden?