Opposition fordert Gabriela Fireas Rücktritt

Bukarest (ADZ) - Nach dem rechtskräftigen Urteil des Berufungsgerichts Bukarest, das die 22 von der Bukarester Oberbürgermeisterin Gabriela Firea Pandele (PSD) ins Leben gerufenen städtischen Unternehmen für „unrechtmäßig gegründet“ befunden hat, fordert die liberale und bürgerliche Opposition nun den umgehenden Rücktritt Fireas sowie der ihr nahestehenden Hauptstadt-Präfektin Speranța Cliseru. Die PNL teilte zudem mit, vor Gericht als Nächstes sowohl die Auflösung besagter Unternehmen als auch die Rückzahlung der rund 600 Millionen Euro erstreiten zu wollen, die Firea bisher in die von ihr gegründeten Unternehmen fließen ließ.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert