Erasmus Büchercafe

Paprikasch- und Weinfestival in Busiasch

Leckerste Gerichte am Wochenende ausgezeichnet

Temeswar – Der Herbst ist nicht die beste Jahreszeit, um eine Diät anzufangen. Weinverkostungen und Erntedankfeste finden an fast allen Wochenenden statt und das kommende Wochenende macht davon keine Ausnahme. In der Banater Kleinstadt Busiasch/Buziaş wird die 7. Auflage des Paprikasch- und Weinfestes ausgetragen. Zwei Tage lang werden in über 50 Kesseln verschiedene Paprikaschgerichte zubereitet. Das Festival beginnt am Samstag, den 10. Oktober, um 13 Uhr, im Busiascher Park in der Nähe des Casinos. Hier wird in einem 1000-Liter-Kessel Paprikasch gekocht. Auch Volksmusik und Tänze werden für Stimmung an den zwei Festivaltagen sorgen. Banater Volksmusik- und Tanzensembles wie „Izvoraşul“ aus Busiasch, „Boldureanca“ aus Boldur, „Bănăţeana” und „Hora Timişului“ aus Temeswar/Timişoara; „Arădeana“ aus Arad, und „Voitegeana” aus Vojteg beteiligen sich u.a. am Festival. Auch Solisten wie Tiberiu Ceia, Carmen Popovici Dumbravă, Adrian Stanca, Luminiţa Istodor, Petrică Popovici und viele andere werden den musikalischen Rahmen des Festivals gestalten.
Am Sonntag, den 11. Oktober, werden die Teilnehmer um 9 Uhr mit dem Kochen beginnen. Bis um 13 Uhr haben sie Zeit, ihre besten Gerichte zu kochen, so dass pünktlich für die Mittagszeit die Verkostung und Auszeichnung der besten Paprikaschgerichte geplant sind. Ehrengast des Festivals ist die Band Kud Mladost Krepoljin aus Serbien. Das Paprikasch- und Weinfest in Busiasch wird vom lokalen Verein für Ortsentwicklung und dem Tourismuscluster Banat, unterstützt vom Bürgermeisteramt Busiasch, veranstaltet.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau