Erasmus Büchercafe

Plagiatsvorwürfe gegen Ecaterina Andronescu

Bukarest (ADZ) - Bildungsministerin Ecaterina Andronescu steht derzeit wegen Plagiatsvorwürfen unter Beschuss. Nachdem die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ letzte Tage unter Berufung auf die Vereinigung heimischer Wissenschaftler berichtete, dass Andronescu 2003 als Co-Autorin eines wissenschaftlichen Artikels auf dem Gebiet der Chemie aus drei Arbeiten von Kollegen abgekupfert haben soll, veröffentlichte „integru.org“ am Sonntag weitere drei Arbeiten der Ministerin, die von vier Chemiewissenschaftlern aus Großbritannien und den USA als Plagiat befunden worden sind. Brisant ist zudem, dass eine Arbeit der Sicherung eines 500.000 Euro schweren Grants gedient hatte. Andronescu bestritt die Plagiatsvorwürfe vehement.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Ottmar 04.12.2012 Beim 14:06
    Lieber Helmut,
    Frau Schavan ist bis heute nicht des Plagiats ueberfuehrt wie dies bei Ponta feststeht.. Luegen sie hier nicht rum und behaupten sie kein dummes Zeug.
  • user
    Helmut 04.12.2012 Beim 13:08
    Wenn sich die Plagiatsvorwürfe gegen Frau Andronescu bestätigen hat sie natürlich zurück zutreten.An Herbert und Ottmar...Frau Bildungsministerin SCHAVAN(CDU)-Plagiatorin ist bis heute im Amt.Wo sind die Rücktrittforderungen gegen Frau Schavan.Herbert und Ottmar sollen sich lieber um ihren Sumpf in Deutschland kümmern oder sind beide vielleich Ghostwriter der P D L !!!!!!!!!
  • user
    Herbert 03.12.2012 Beim 20:09
    Klaus - Sie haben da eine Kleinigkeit übersehen. Diese Leute wie Ponta, Andronescu und Co stehen an der Spitze eines Staates und machen sich somit über alle lustig, die sich mit viel Arbeit einen akademischen Tiel erarbeitet haben. Offensichtlich nimmt man es in Rumänien nicht so genau.
  • user
    Klaus 03.12.2012 Beim 18:19
    Um das ganze theater zu beenden : Alle titel abschaffen diem it Gr oder Prof. zu zun haben.-Eitle menschen sollten dafür sich einen titel kaufen können evtl. SIR oder Fürst Bojer oder wie immer .Dann weiß jeder da stimmt was nicht im gehirn.So ist es eben auch mit den SUV´s die als persönlichkeits..-verlängerung notwendig sind.
  • user
    Manfred 03.12.2012 Beim 17:50
    Na Helmut,ist das auch wieder eine Racheaktion unrot denkender Politiker?Außer alles abstreiten,nachdem man sie beim Schummeln erwischt hat(oder beim Klauen)scheinen rumänische Politiker nichts draufzuhaben(dies meine ich parteiübergreifend).Der Zustand des Landes deutet stark darauf hin!
  • user
    Ottmar 03.12.2012 Beim 15:26
    Herbert warum zuruecktreten, diese Dame passt doch hervorragend zu Dr.Plagiatului Ponta
  • user
    Herbert 03.12.2012 Beim 13:03
    In Rumänien gehört es offensichtlich zum guten Ton, dass man von anderen abschreibt. Wieso ist diese Dame noch immer im Amt? So eine Bildungsministerin ist bestimmt KEIN VORBILD für die Schüler!
    Ich möchte endlich einmal etwas Positives von der rumänischen Politik lesen.
Kanton Aargau