Plan zur Ausrüstung der Armee gebilligt

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Der Oberste Verteidigungsrat (CSAT) hat den Plan zur Ausrüstung der Armee für die Zeitspanne 2017 – 2026 gebilligt. Für diese neun Jahre sind insgesamt Fonds von 9,8 Milliarden Euro vorgesehen. Ausgegangen wird davon, dass jährlich 2 Prozent des BIP für Verteidigung zugewiesen werden. Es handelt sich um acht Großprojekte, die Verteidigungsmister Adrian Ţuţuianu vergangene Woche dem Staatspräsidenten vorgestellt hat. Vom CSAT wird jetzt betont, dass die nationale Verteidigungsindustrie in diese Pläne stark einbezogen werden soll. Sie muss sich entsprechende Produktionskapazitäten schaffen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Kritiker 03.08.2017 Beim 06:29
    Schade um das viele Geld, das man wesentlich sinnvoller verwenden könnte.