Erasmus Büchercafe

PNL-Chef Orban will Steuern für IT-Spezialisten

Symboltoto: Pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Ludovic Orbans Aussage vom vergangenen Samstag, dass Fachkräfte in der IT-Branche nicht weiter um die Zahlung der Einkommenssteuer herumkommen sollten, stößt mittlerweile vielerorts auf vehemente Kritik. Der Unternehmerverband der Software- und Dienstleistungsindustrie (ANIS) kommentierte, dass eine solche Maßnahme eine massive Verringerung der IT-Spezialisten zur Folge haben könnte, da europaweit Mangel an derartigen Kräften besteht. Der PNL-Chef in Temesch, Nicolae Robu, bekräftigte die Meinung, dass viele junge Menschen eben wegen der günstigen Steuerlage im IT-Bereich im Land bleiben. Der USR-Abgeordnete und Präsident des Ausschusses für IT in der Abgeordnetenkammer, Cătălin Drulă, hat die Aussage Orbans als „immense Dummheit“ bezeichnet. Anfang der 2000er Jahre war die Steuer für IT-Spezialisten von der damaligen PSD-Regierung unter Adrian Năstase abgeschafft worden, um ausländische Investoren anzuziehen und dadurch die Wirtschaft anzukurbeln.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    dan 04.06.2019 Beim 15:20
    Diese Steuer wäre für den Staatshaushalt dringend notwendig.
    Das Staatsdefizit explodiert sonst weiterhin.
    Die meisten IT-Fachleute arbeiten für ausländische Unternehmen. Die dann auch keine Steuern in Rumänien zahlen.
    D.h. die IT-Produktion in Rumänien kommt nicht Rumänien zugute, sondern fremden Firmen, die die erstellten Programme ins Ausland verkaufen.
    Das sind keine Investoren, sondern Profiteure.
    Denn worin investieren diese fremden Firmen denn?

    Es ist auch keine Gleichberechtigung mit anderen Angestellten, wenn IT-Leute keine Steuern bezahlen.

    Anstatt daß der IT-Bereich keine Steuern zahlt, sollte lieber die rumänische Produktion angekurbelt werden.
    Denn es gibt fast keine rumänische Produktion in vielen Sektoren mehr.
    Rumänien ist nicht imstande, seinen Bedarf an Alimenten, Maschinen, usw. zu decken.
    Und warum gibt es seit Jahren keine scoli profesionale für die Produktion mehr?
Kanton Aargau