Erasmus Büchercafe

PNL mit Einspruch gegen SPP-Ausschuss

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die PNL hat am Donnerstag vor dem Verfassungsgericht Einspruch gegen die vom Parlament beschlossene Einberufung eines Untersuchungsausschusses zum Wach- und Schutzdienst SPP erhoben.

Die in der Entscheidung angeführte „Beteiligung an Einflüssen auf politische Entscheidungen“ sowie die vermutete „politische Einmischung“ seien zu vage gehalten und dazu geeignet, den Ausschuss zu beeinflussen. Für Untersuchungen zum SPP sei zudem der Oberste Verteidigungsrat des Landes (CSAT) zuständig.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau