Präfekten künftig Würden- statt Mandatsträger

Bukarest (ADZ) - Der parlamentarische Sonderausschuss zur Neugestaltung des Verwaltungsrechts hat am Montag eine Gesetzesänderung zum Status der Präfekten auf den Weg gebracht. Das Gremium unter der Leitung des PSD-Abgeordneten Marcel Ciolacu stimmte für einen PSD-Antrag, den Repräsentanten der Regierung auf Kreisebene den Status eines „öffentlichen Würdenträgers“ zu verleihen. Bislang gelten diese als öffentliche Amtsträger. Vizepremier Paul Stănescu (PSD) bekräftigte, dass die Präfekten, ähnlich den Staatssekretären, als parteipolitisch Gebundene die jeweils amtierende Regierung zu repräsentieren hätten.

cffviseu