Erasmus Büchercafe

Präsidentschaftswahl 2019: Erdrutschsieg für Klaus Johannis

Dăncilă fährt schlechtestes Wahlergebnis eines PSD-Herausforderers ein

Strahlender Wahlsieger; Amtsinhaber Klaus Johannis im Beisein von Regierungschef Ludovic Orban (links im Bild) Foto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Klaus Johannis bleibt Rumäniens Staatsoberhaupt: Wie die Ständige Wahlbehörde AEP am Montagmorgen nach Auszählung von 98 Prozent der Stimmzettel bekannt gab, konnte sich der 60-jährige Amtsinhaber in der am Vortag stattgefundenen Stichwahl des Präsidentschaftsrennens mit 66,06 Prozent der abgegebenen Stimmen deutlich gegen seine PSD-Herausforderin Viorica Dăncilă durchsetzen, die auf 33,94 Prozent kam und damit das schlechteste Wahlergebnis eines PSD-Präsidentschaftskandidaten in Nachwendezeiten einfuhr.

Die Wahlbeteiligung lag bei 49,87 Prozent im Inland und erwies sich damit als die niedrigste aller Präsidentschaftsrennen der letzten drei Jahrzehnte. Wettgemacht wurde sie allerdings durch die Auslandsrumänen, von denen sich knapp eine Million zu den Wahlurnen begaben und damit eine absolute Rekordbeteiligung aufstellten. Im Ausland verzeichnete der liberale Kandidat zudem einen haushohen Wahlsieg – die Diaspora stimmte zu über 93 Prozent für Johannis, wogegen Dăncilă kaum 7 Prozent der Stimmen erhielt.

Der wiederbestätigte Staatspräsident dankte am Sonntagabend im Beisein von Regierungschef Ludovic Orban (PNL) und seines liberalen Wahlkampfteams allen Wählern für ihre Mobilisierung und stellte klar, mit diesem Wahlergebnis „den kategorischsten Sieg der Nachwendezeit über einen PSD-Kandidaten“ eingefahren zu haben, den er „mit Dankbarkeit und Demut“ verzeichne. Gesiegt habe das „moderne, europäische Rumänien“, nun müssten die demokratischen Kräfte als Nächstes gemeinsam den Wiederaufbau des Landes in Angriff nehmen. Er werde sich persönlich einbinden, um „eine neue Parlamentsmehrheit“ herbeizuführen, die dem Land Normalität und eine moderne, europäische Zukunft sichern könne, so Johannis.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Alfu 26.11.2019 Beim 06:53
    Die Vernunft hat gewonnen und jetzt besteht wirklich die Chance für einen Neubeginn. Ich wünsche dem alten und neuen Präsidenten und der Regierung eine starke Hand und konsequentes Vorgehen, um Korruption, Vetternwirtschaft, Selbstbedienungsmentalität und die kriminellen Machenschaften der PSD-Ära ein für allemal zu eliminieren. Rumänien wurde nach dem Ende des Sozialismus erbarmungslos heruntergewirtschaftet und bis auf die Knochen abgenagt.
    Jetzt ist der richtige Moment für einen Neuanfang, um den weiteren Zerfall und die massenhafte Abwanderung aufzuhalten. Rumänien muss den Sprung zu einer modernen Gesellschaft schaffen, die Menschen in Rumänien haben dies mehr als verdient.
    Ich wünsche dem Präsidenten alles Gute, viel Glück und Erfolg.
  • user
    Doris 25.11.2019 Beim 20:00
    Glückwunsch, Klaus!
    Mach das Allerbeste für mein Heimatland!
    Viele Grüße von einer Heltauerin!