Erasmus Büchercafe

Preisgala des Journalistenverbandes

Hohe Auszeichnung für Reschitzaer Autoren-Duo

V.l.n.r. die Preisträger Erwin Josef }igla und Gheorghe Jurma mit der Bukarester Autorin Nora Iuga. Foto: privat

Das Departement für Kommunikation des rumänischen Journalistenverbandes veranstaltete vor Kurzem im Bukarester Studio 2 des Rumänischen Fernsehens TVR die traditionelle Festgala zur Vergabe der Auszeichnungen des rumänischen Journalistenverbandes für das Jahr 2018. An diesem Jahreswettbewerb wurden im verflossenen Jahr 2018 ein Rekord von nahezu 100 Teilnehmer in allen Bereichen des rumänischen Journalismusbetriebs, Online-, gedruckte Presse, Zeitschriften und publizistische Buchveröffentlichungen, Rundfunk- und Fernsehproduktionen aller Art verzeichnet. Die Sieger und die entsprechenden Auszeichnungen wurden von Fachjurys, die aus markanten Persönlichkeiten des rumänischen Journalismusbestrieb gebildet waren, gekürt.

Die beiden Reschitzaer Autoren und Publizisten Erwin Josef Țigla und Gheorghe Jurma, die sich als Autoren-Duo oder Herausgeber in den letzten Jahren schon durch andere Buchveröffentlichungen einen guten Namen gemacht haben, wurden zu diesem Anlass mit der UZPR-Trophäe 2018 für das von der Kritik wie vom großen Publikum gleichfalls geschätzte Album "Die Monumente Mihai Eminescu"  ausgezeichnet. Dieser Band wurde anlässlich und zu Ehren des 100. Jahrestags Rrumäniens (1918-2018) vom Demokratischen Forum der Banater Berglanddeutschen und dem Deutschen Verein für Kultur und Erwachsenenbildung Reschitza im Verlag "Banatul Montan" von Reschitza herausgebracht. Bekanntlich ist das schon der zweite hohe Preis, den der Rumänische Verband der Berufsjournalisten diesen Autoren verleiht: 2014 erhielt das Duo für das Verlagsjahr 2013 den III. Landespreis für den dreisprachigen (rumänisch-deutsch-englisch) Bildband "Der Banater Semmering: Die Eisenbahnlinie Orawitza-Anina", ebenfalls im Banatul-Montan-Verlag Reschitza erschienen.  Die Laudatio auf die beiden Preisträger hielt im Rahmen der Preisgala 2019 die bekannte Dichterin und Übersetzerin Nora Iuga.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau