Erasmus Büchercafe

Premier Cioloş bei Besprechung mit der PNL

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Premier Dacian Cioloş war Dienstag zu einer Besprechung mit der Leitung der PNL eingeladen und musste sich die Unzufriedenheit dieser Partei mit der Regierung anhören. Alina Gorghiu sagte, 90 Prozent der Verwaltung seien in der Hand der PSD und mehrere Präfekten hätten Wahlkampf für die PSD betrieben. Andererseits würde die Regierung mit der PNL gleichgesetzt, auch deshalb habe die Partei bei den Kommunalwahlen schlecht abgeschnitten. Dacian Cioloş äußerte dazu, er verstehe, dass Wahlkampf ist, die Regierung würde mit allem Möglichen gleichgesetzt. Er werde sich jedoch an sein Mandat halten. Er werde auch keiner Partei beitreten und im Herbst nicht fürs Parlament kandidieren.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Sraffa 24.06.2016 Beim 00:57
    So sehr ich die Entscheidung von Ciolos nachvolziehen kann so sehr schmerzt es wenn der wohl fachlich fähigste Regierungschef dieses Landes seit langem nicht mehr weitermachen wird. Mir graut schon jetzt vor den Dilettanten die da folgen werden aus welcher Partei auch immer.
Kanton Aargau