Premier: Fernunterricht wegen Wahlvorbereitungen

Maßnahme für in Wahlprozess eingebundene Schulen

Bild: pexels.com

Botoșani/Bukarest (ADZ) - Alle Schulen, in denen für die Kommunalwahl von Sonntag, dem 27. September, Wahllokale eingerichtet werden, müssen nach Angaben von Premierminister Ludovic Orban (PNL) „ein-zwei Tage vor dem Urnengang geschlossen werden, um die nötigen Vorbereitungen zu ermöglichen“. In besagten Lehrstätten werde der Unterricht jedoch keineswegs ausgesetzt, sondern habe virtuell zu erfolgen, um die Einrichtung der Wahllokale zu ermöglichen, sagte Orban am Wochenende auf einer Pressekonferenz in Botoșani.

Nach Angaben des Regierungschefs werden die in den Wahlprozess eingebundenen Schulen zudem nicht bereits am Tag nach dem Urnengang ihre Tore wieder öffnen können – derzeit werde davon ausgegangen, dass sie „mindestens auch Montag“, wenn nicht sogar auch kommenden Dienstag geschlossen bleiben, damit die Gebäude und vor allem die in Wahllokale umfunktionierten Räume gründlich desinfiziert werden können, so Orban. Die Regierung werde nach Beratungen mit der Wahlbehörde, dem Gesundheitsministerium und dem Landesgesundheitsamt zeitgerecht einschlägige Regelungen erlassen – höchstwahrscheinlich noch Anfang dieser Woche, fügte der Premier hinzu.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert