PSD-Politiker randalieren wegen Mundschutz-Pflicht

Polizei belegt renitente Abgeordnete mit Bußgeld

Symbolbild: Pixabay

Bukarest (ADZ) - Die PSD-Abgeordneten Adrian Solomon und Irinel Stativa sind am Dienstag von der Bukarester Polizei gleich doppelt mit Bußgeldern belegt worden – sowohl wegen Beamtenbeleidigung als auch wegen Verstoß gegen die in öffentlichen geschlossenen Räumen geltende Atemschutz-Pflicht. Solomon, der Vorsitzender des Arbeitsausschusses des Unterhauses ist, und Stativa hatten in der Nacht auf Dienstag einen Fastfood-Laden in der Altstadt aufgesucht, wo das Personal allerdings auf ihren fehlenden Mundschutz verwies und ihnen Gratis-Atemschutzmasken anbot. Die PSD-Politiker zogen es jedoch vor zu randalieren, den angebotenen Mundschutz abzulehnen und zu versuchen, das Ladenpersonal mit ihren Parlamentarier-Ausweisen einzuschüchtern. Letzteres rief schließlich die Polizei, wobei die angerückten Beamten ihrerseits von den beiden Abgeordneten beschimpft und bedroht wurden.

Solomon und Stativa wurden schließlich zweifach mit Bußgeldern von 1600 und 4000 Lei bzw. 1000 und 4000 Lei belegt – zunächst wegen Beamtenbeleidigung und anschließend auch wegen Verstoß gegen die Atemschutz-Pflicht. Beide Politiker kündigten an, Einspruch gegen ihre Bußgelder einlegen zu wollen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert