Rabla-Programme starten am 26. April

Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Die diesjährige Abwrackprogramme „Rabla Clasic“ und „Rabla Plus“ starten laut einer Mitteilung des Umweltministeriums am 26. April. Die Abwrackprämie für einen verschrotteten Altwagen beim Kauf eines neuen Pkw mit Verbrennungsmotor steigt im Rahmen von „Rabla Clasic“ von 6500 auf 7500 Lei. Beim Kauf von Fahrzeugen mit relativ geringem CO2-Ausstoß sind verschiedene sogenannte Ökoboni vorgesehen, welche die Subvention bis auf 12.000 Lei steigern können. Die Abwracktickets können auch auf andere Personen übertrage werden. Laut Umweltminister Tanczos Barna wird ab diesem Jahr auch für das Rabla-Clasic-Programm ein einjähriges Verkaufsverbot für die Erworbenen Fahrzeuge eingeführt. Das Budget für das Programm wurde gegenüber 2020 um 35 Millionen Lei auf 440 Millionen Lei erhöht. 

Die Finanzierung für „Rabla Plus“ wurde in diesem Jahr auf 400 Millionen Lei verdoppelt. Im Rahmen diese Programms subventioniert der Staat mit großzügigen Prämien von 45.000 Lei bzw. 20.000 Lei den Kauf von voll elektrischen Pkw bzw. Plug-in-Hybriden – also Fahrzeuge deren Akku sowohl über den Verbrennungsmotor, als auch mit einem Stecker am Stromnetz geladen werden kann –, die Prämie darf dabei aber 50 Prozent der Kosten des Neuwagens nicht übersteigen. Das neue elektrische Modell „Spring“ des Autobauers Dacia ist über das Programm für unter 10.000 Euro zu bekommen.

In der kommenden Woche soll das Umweltministerium auch Details für das Abwrackprogramm für alte Haushaltsgeräte, „Rabla Electrocasnice“ bekanntgeben. 

 

cffviseu