Erasmus Büchercafe

Regierung belässt Förderabgaben unverändert

Bukarest (ADZ) - Etatminister Darius Vâlcov hat am Mittwoch bekanntgegeben, dass die Regierung die Abgaben auf Exploration und Produktion der Öl- und Gaskonzerne 2015 unverändert beibehält. Vâlcovs Ankündigung überraschte, da Premier Victor Ponta wiederholt versichert hatte, die bisher eher geringen Förderabgaben ab 2015 empfindlich erhöhen zu wollen. Letzten Sommer hatte Ponta sogar einen staatlichen Sonderfonds nach norwegischem Vorbild dank der ab 2015 erhofften Mehreinnahmen in Aussicht gestellt. Von der Presse mit Fragen hierzu bestürmt, entgegnete der Premier, derlei Abgaben „nicht über Nacht“ anheben zu können.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Hanns 05.12.2014 Beim 08:39
    @Sraffa - Sie reagieren wie Putin, der gestern auch der Bevölkerung erklärt hat, dass nur der Westen an seinen Problemen schuld sei! So denken halt linke (kommunistische) Gehirne.
  • user
    Sraffa 05.12.2014 Beim 01:45
    Letztlich ist der Rumänische Premierminister wieder mal Getriebener der "Fakten"; und diese "Fakten" rechnen einem PSD-Premier wieder mal Emissäre der Europ. Großkonzerne vor - welche Rechnungen das sind wüssten wir alle gerne ? So viel aber zur Souveränität der Rum. Regierung !
Kanton Aargau