Regierung: Zweite Rentensäule soll freiwillig werden

Bukarest (ADZ) - Finanzminister Eugen Teodorovici hat am Dienstag erklärt, dass die privat verwaltete obligatorische zweite Rentensäule in Zukunft freiwillig werden soll. Steuerzahler sollen dazu stimuliert werden, den Beitrag in die staatliche Rentenkasse einzuzahlen, aber man werde zwischen erster und zweiter Rentensäule wählen dürfen. Premierministerin Viorica Dăncilă erklärte im Abgeordnetenhaus, dass an einem Maßnahmenpaket gearbeitet werde, nannte aber keine zusätzlichen Details. Zum 28. Februar wurden über die zweite Rentensäule 41,7 Milliarden Lei verwaltet, 59,27 Prozent waren in Staatsanleihen angelegt.

cffviseu