Erasmus Büchercafe

Reisende Künstler aus Budapest sondieren Kulturfreiheit

Offene Bilder und Töne Ungarns in Siebenbürgen

Hermannstadt – Ungeachtet seiner europafeindlichen Staatsführung unter Premierminister Viktor Orbán verfolgt Ungarn das Ziel, hauseigene Erzeugnisse in das internationale Kulturgeschäft einzuspeisen. Budapest macht keinen Hehl daraus, Siebenbürgen als Standort ungarischer Prägung in Ehren zu halten. Trotzdem sollte es möglich sein, jene kulturellen Angebote ungarischen Ursprungs, die im eben angeklungenen Frühjahr und während der kommenden Sommer- und Herbstmonate in Hermannstadt/Sibiu/Nagyszeben sowie weiteren siebenbürgischen Städten durchgeführt werden, als Boten einer Kunst zu empfangen, die sich in der internationalen Auffassung von ihrem nationalistischen Stempel lösen möchte und nach ideologischer Freiheit strebt. Oszvald Marika, Andrea Újhelyi und Károly Peller, erfahrene Ensemblemitglieder des Operettentheaters Budapest, unternehmen eine mehrtägige Gastspielreise nach Rumänien, deren Auftakt am heutigen Dienstag, dem 26. März, um 20 Uhr im Kulturpalast Neumarkt/Târgu Mureş/Marosvásárhely stattfindet. Dieselben Interpreten treten am morgigen Mittwoch, dem 27. März, um 19 Uhr im Aureliu-Manea-Theater Turda/Thorenburg/Torda auf, sind am Freitag, dem 29. März, um 18 Uhr im Thaliasaal Hermannstadt zu erleben und bieten die finale Auflage ihrer Operettengala am Mittwoch, dem 3. April, um 20 Uhr im Patria-Saal Kronstadt/Braşov/Brassó. Eintrittskarten sind über das Internetportal www.bilete.ro und an den lokalen Vorverkaufskassen erhältlich.

Am Freitag, dem 5. April, findet um 21 Uhr im Atrium Café Hermannstadt ein Live-Konzert der 2011 in Klausenburg/Cluj-Napoca/Kolozsvár gegründeten Funk-, Pop- und Jazzformation „Funkorporation“ statt. Klassi-sche Musik von Bach und italienischen Meistern der Epoche um Vivaldi bietet der Organist Rákász Gergely am Freitag, dem 17. Mai, um 19 Uhr in der reformierten Kirche Hermannstadt auf der Fleischergasse/Mitropoliei 9. Tickets für das Konzert der Bezeichnung „Lords of the organ“ sind auf dem Internetportal www.kompostor.ro erhältlich.

Am Samstag, dem 1. Juni, treten die Sängerin Nikolett Pankovits und das gleichnamige U-Musik-Ensemble in Hermannstadt auf. Anfang Juli wird in der Kreishauptstadt am Zibin das Festival „Hungarikum“ durchgeführt, dem zu Beginn des Monats Oktober die Ungarischen Filmtage „Filmtettfeszt“ folgen. Die diesjährige Auflage des herbstlichen Hermannstädter Kulturfestivals „Ars Hungarica“ findet im Zeitraum 9.-17. November statt.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert