Yoummday- Plattform nur für Talents

Rentenerhöhung soll wie geplant stattfinden

Vizeregierungschefin: Thema nicht mehr aufrollen

Bukarest (ADZ) - Vizepremierministerin Raluca Turcan hat am Mittwoch das Engagement der Regierung erneut bekräftigt, am 1. September die von der Vorgängerregierung geplante Erhöhung der Renten um 40 Prozent durchzuführen, und erklärt, dass das Geld im Gesetz über den Haushalt des Rentenversicherungsfonds für 2020 vorgesehen ist. Insofern könne sie sich nicht erklären, warum dieses Thema von den Medien immer wieder aufgerollt werde. Seit der Amtsübernahme habe die PNL-Regierung große Anstrengungen unternommen, um die Altlasten des PSD-Kabinetts zu beseitigen und gleichzeitig auch die Versprechen der Vorgängerregierung zu erfüllen. Der Druck sei sehr hoch gewesen, doch man habe die richtigen Entscheidungen getroffen, sodass sich keiner fürchten müsse, dass die Renten nicht, wie geplant, steigen werden.

Zuvor hatte Premierminister Ludovic Orban ebenfalls versichert, dass die Rentenerhöhung durchgeführt werde, der Finanzminister habe dies bereits erklärt. Seit Jahresanfang wird vor allem im Fernsehen spekuliert, dass die PNL das von der PSD verabschiedete Rentengesetz nicht mehr in der ursprünglichen Form anwenden wolle, weil die Mittel dazu fehlen würden.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert