Erasmus Büchercafe

Ridesharing-Dienste sollen in Kürze geregelt werden

Symbolfoto: Pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Die Regierung hat am Donnerstag einen Eilerlass-Entwurf für die Regulierung von Ridesharing-Diensten auf der Webseite des Transportministeriums veröffentlicht. Premierministerin Viorica Dăncilă hat erklärt, dass die Dringlichkeitsverordnung bereits nächste Woche verabschiedet werden soll, auf der Webseite des Verkehrsministeriums ist allerdings der 3. Juni als Termin für Einwände und Vorschläge angegeben.

Entsprechend dem Entwurf sollen digitale Plattformen für die Vermittlung „alternativen Transports“ durch das Kommunikationsministerium genehmigt werden. Die Zulassung soll für jeweils drei Jahre gültig sein, für ganz Rumänien gelten und an eine jährliche Gebühr von 50.000 Lei gebunden sein.
Fahrerinnen und Fahrer müssen demnach in Zukunft über die zuständigen Regionalen Straßenverkehrsbehörden (ARR) Genehmigungen, sowohl für sich als auch für das verwendete Fahrzeug, einholen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau