Rumänien richtet Junioren-EM aus

Bild: pixabay.com

Nyon (ADZ) - Zusammen mit Georgien wird Rumänien im Jahr 2023 die Endrunde der UEFA U-21-Fußball-Europameisterschaft ausrichten, dies gab die UEFA am Donnerstag bekannt. Die rumänischen Austragungsorte sind Bukarest und Klausenburg/Cluj-Napoca. In der Hauptstadt werden die Spiele in der National-Arena und dem Steaua-Stadion ausgetragen und in Klausenburg in der Cluj Arena sowie dem Dr.-Constantin-Rădulescu-Stadion.

Im vergangenen Jahr erreichte die rumänische U-21-Auswahl beim Turnier in Italien und San Marino das Halbfinale und qualifizierte sich damit für die Olympischen Spiele in Tokio. Die nächste Europameisterschaft wird im kommenden Jahr in Slowenien und Ungarn ausgetragen.
Bereits im kommenden Jahr richtet Rumänien die U-19-Europameisterschaft aus. Als Austragungsorte wurden das Ilie-Oană-Stadion in Ploiești, das Anghel-Iordănescu-Stadion in Voluntari sowie das Rapid-Stadion und das Stadion am Triumphbogen in Bukarest benannt. Die Qualifikation für das Turnier wird im März 2021 gespielt. 

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert