Senat nimmt umstrittenes Umsatzsteuerkontengesetz an

Bukarest (ADZ) - Der Senat hat am Dienstag als erste Parlamentskammer das umstrittene, aber mittlerweile stark geänderte Gesetz über das System getrennter Umsatzsteuerkonten (umgangssprachlich auch Mehrwertsteuerkonten) – das sogenannte „Split VAT“ (siehe ADZ vom 8. September 2017) – angenommen. Verpflichtet, getrennte Mehrwertsteuerkonten einzurichten, sind demnach nur Unternehmen in der Insolvenz sowie diejenigen, die Ende 2017 ausstehende Zahlungsverpflichtungen bei der MwSt. über einem gewissen Niveau haben. Das Gesetz wurde mit 54 Ja-Stimmen und 45 Gegenstimmen angenommen. Eine weitere Abstimmung wird in der Abgeordnetenkammer folgen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert