Erasmus Büchercafe

Sexualskandal erschüttert rumänische Polizei

Innenminister ordnet Befragung aller Polizeimitarbeiterinnen an

Bukarest  (ADZ) - Die rumänische Polizei wird dieser Tage von einem beispiellosen Sexualskandal erschüttert, nachdem eine Mitarbeiterin der Lokalpolizei Balş jüngst ihren Chef niederstach, der sie offenbar wiederholt missbraucht hatte. Die 27-Jährige hatte bis dahin mehrmals um eine Versetzung ersucht, die schließlich Anfang Dezember genehmigt wurde.

Allerdings konnte die Versetzung die Verzweiflungs- oder Rachetat der schwangeren Frau nicht mehr verhindern – sie fügte ihrem Chef, Kommissar Gheorghe Barbu, mehrere Stichwunden zu und erstattete danach gegen ihn Anzeige wegen wiederholter Vergewaltigung und Nötigung. Barbu habe sie sowohl missbraucht als auch zu Sexualakten mit dem Polizeichef von Balş, Ioan Sotea, und dem Chef des Polizeiinspektorats Olt, Ion Voicu, gezwungen, gab die Frau zu Protokoll.

Innenminister Radu Stroe ordnete eine Untersuchung bei der Polizei Balş an und suspendierte den Chef des Polizeiinspektorats Olt, Ion Voicu, vom Amt. Nachdem die Presse Wind über weitere Sexualskandale in den Polizeistrukturen bekam, ordnete Stroe am Donnerstag eine landesweite Befragung der rund 8800 Mitarbeiterinnen an. Psychologen und Soziologen des Generalinspektorats der Polizei sollen dabei herausfinden, ob und wie verbreitet sexuelle Belästigung oder Nötigung derzeit in den Reihen der Ordnungshüter sind.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Helmut 14.01.2013 Beim 17:08
    Dieser schreckliche Vorfall sollte sofort zum Anlass genommen werden um die gesamte Struktur der rumänischen Polizei zu überprüfen und sie modernen, polizeilichen Verhältnissen anzupassen.An manchen Polizeidienststellen geht es noch zu, wie vor 40 Jahren. Die Dienststellen der Polizei müssen zu Servicestellen der Bürger ausgebaut werden.Bürger sind keine Bittsteller, sondern müssen mit dem nötigen Respekt und Achtung behandelt werden.Für die rasche Aufklärung aller Sexualskandale innerhalb der Polizei, muß Innenminister R.Stroe persönlich sorgen.
  • user
    sraffa 14.01.2013 Beim 01:12
    Die Rumänische Polizei ist ein Spiegelbild des Zustandes der Rumänischen Gesellschaft.
  • user
    Horst 13.01.2013 Beim 08:08
    Erschüttert sind die Leser, die sich die Zustände in der rumänischen Polizei nicht vorstellen konnten. Die rumänische Polizei ist noch lange nicht erschütterbar durch eine interne Untersuchung und ein paar Ab- oder Versetzungen.
Kanton Aargau