Sibiu Sands am Kleinen Ring

Hermannstadt – Das erste im historischen Kern einer rumänischen Stadt organisierte Beachvolleyball-Turnier geht vom 27. Juni bis zum 2. Juli, zum fünften Mal in Folge, am Hermannstädter Kleinen Ring/Piaţa Mică über die Bühne. Das Turnier „Sibiu Sands“ ist bei der Rumänischen Volleyball-Föderation akkreditiert, ist Teil des nationalen Wettbewerbskalenders und lockt mit Preisen im Gesamtwert von 3000 Euro. Sechs Tage lang werden Hobby- und Profi-Volleyballer auf dem von Grund auf eingerichteten Beachvolleyball-Platz antreten, für welchen demnächst 230 Kubikmeter Sand und 4 Kubikmeter Holz drei Tage lang verbaut werden. Für die Zuschauer wird eine Tribüne mit 400 Plätzen sowie eine Beleuchtungsanlage aufgestellt. Die rund 50 erwarteten Mannschaften zu je zwei Spielern treten in den Kategorien OPEN und PROFI im Ausscheidungsverfahren gegeneinander an. „Sibiu Sands“ ist ein Projekt des Sportvereins Eco Sport Team und der Agentur Grey Projekts und findet mit der finanziellen Unterstützung des Hermannstädter Bürgermeisteramtes über dessen Sportagenda sowie der Rumänischen Volleyball-Föderation statt.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert