Siebenbürgische Bauern- und Kirchenburgen im Schillerhaus

nm. Bukarest – Für Dienstag, den 23. Mai, lädt das Kulturhaus „Friedrich Schiller” um 18 Uhr zur Aufführung des Films „Siebenbürgische Bauernburgen” und anschließender Diskussionsrunde mit Drehbuchautor Akad. Răzvan Theodorescu, Regisseur Cristian Amza, Unterstaatssekretärin Christiane Cosmatu und Klaus Fabritius, dem Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, Regionalforum Altreich, ein (Projektmanagerin: Aurora Fabritius). Neben den Kirchenburgen geht es auch um typische Siedlungsformen, zentriert um eine Wehrkirche, um regionalspezifischen Ackerbau und die Organisation von Bauernwirtschaften im Zeitraum 13.-16. Jahrhundert.

Sieben Dörfer stehen auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO: Birthälm/Biertan, Kelling/Câlnic, Dersch/Dârjiu, Tartlau/Prejmer, Keisd/Saschiz, Wurmloch/Valea Viilor und Deutsch-Weißkirch/Viscri. Die Veranstaltung findet auf Rumänisch statt. Der Eintritt ist frei.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert