Erasmus Büchercafe

Sonntagsfrage: Koalition legt erstmals seit Politkrise zu

Diaconescus Medienspektakel bringt PP-DD nichts ein

Symbolgrafik: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Wären am Sonntag Wahlen, würde 57,4 Prozent der Rumänen für die regierende Sozialliberale Union (USL) stimmen, bezeigen die Ergebnisse einer Mitte Oktober durchgeführten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts IMAS.

Damit konnte die USL erstmals seit der schweren innenpolitischen Krise vom Sommer leicht zulegen, im Vormonat hatte sie noch bei 55 Prozent gelegen. Im Umfragetief bleibt indes das bürgerliche Wahlbündnis „Allianz Rechtes Rumänien“ (ARD), das bei 16 Prozent vor sich hindümpelt und gegenüber dem Monat September sogar um 1,8 Prozentpunkte abrutschte. Leicht in der Wählergunst verlor erstmals seit etlichen Monaten auch die „Partei des Volkes“ (PP-DD) des Populisten Dan Diaconescu, die mit 14,9 Prozent jedoch trotzdem mühelos drittstärkste Partei im Land würde.

Auch der Ungarnverband (UDMR) hat die 5-Prozent-Parlamentshürde offenbar nicht mehr zu fürchten, laut Umfrage liegt er derzeit bei 6,4 Prozent.

Bezüglich ihrer jüngsten Erhebung verweist das Meinungsforschungsinstitut des Soziologen Vasile Dâncu darauf, dass die wegen ihres kometenhaften Aufstiegs allseits gefürchtete PP-DD aus dem Medienzirkus um die gescheiterte Oltchim-Privatisierung augenscheinlich kein Wählerkapital schlagen konnte – obwohl ihr Gründer Diaconescu sich als Gewinner des Bieterverfahrens wochenlang tüchtig in Szene gesetzt hatte.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Manfred 05.11.2012 Beim 19:32
    Hallo Klaus!Verraten Sie uns mehr über sich?Warum sind Sie nach Rumänien gegangen?Wovon leben Sie?Welch größere Stadt ist in Ihrer Nähe?Welche Erfahrungen haben Sie mit den Obrigkeiten gemacht?Ihre Erfahrungen sind sicher für viele Leser interessant!
  • user
    Helmut 05.11.2012 Beim 11:19
    Klaus zeigt in seinem Beitrag auf,daß man nicht unbedingt mit einer Regierung einverstanden sein muß,aber trotzdem sachlich bleiben kann.Wir können nur hoffen und unseren Beitrag leisten,damit es eine hohe Wahlbeteiligung geben wird.Damit im Land wirklich einmal klare politische Verhältnisse geschaffen werden können.Das Regierungen Gesetze schaffen welche einem Teil der Bevölkerung passen,dem andern nicht wird es immer geben.Entscheiden wird aber sein ob diese dem Wohle des Landes und der Menschen dienen oder nur einer Gruppe von Finanzhaien und skrupellosen Gaunern.Das kommende neue Parlament und die neue Regierung haben eine große Chance zu zeigen,daß sie diesen Weg beschreiten möchten.Es ist zu hoffen(und die Hoffnung stirbt zuletzt),daß diese Gelegenheit nicht versäumt wird.Sie wird es aber leider nicht jedem Bürger(wie schon erwähnt) Recht machen können.Es kann auch nicht jeder Ort eine Eisenbahnstation haben.So wie es Klaus mit Stolz erfüllt das er in diesem Lande lebt und sich Wohl fühlt ergeht es Millionen Rumänen,trotz manchen Schwierigkeiten.(welches Land hat schon keine Probleme).Das Volk der Rumänen und alle seine im Lande lebenden Minderheiten bekennen sich zu diesem Staat und werden die schwierigen Probleme gemeinsam,aber auch in Zusammenarbeit mit anderen Länder auf demokratischer ,respektvoller und ehrlicher Basis lösen.GLÜCK AUF RUMÄNIEN.
  • user
    Klaus 04.11.2012 Beim 18:19
    Allen merker pötten zum gruß.-Ob Helmut Herbert oder Ottmar,--auch ich bin nicht mit der regierung des landes zufrieden weil es zu viele sind die eine "besondere" vergangenheit oder verbindung dazu haben.-sicher hoffe ich das der rot gelben allianz nicht so viele bürger ihre stimme geben.Da würden dann auf einen schlag ein paar gesetze geändert damit die klientel frei kommt.Ich bin sschon heute gespannt auf die wahl beteiligung.Sicher wird die partei der nicht wähler wieder wachsen.-auf keinen fall möchte ich aber einem volk eine general schuld geben.Es gibt auch hier ordentliche menschen.diese findet man aber nicht in den zirkeln des geldes.womit ich hauptsächlich Buarest meine.Ich lebe 250 km entfernt und habe zwar auch am anfang einiges verloren, aber inzwischen gehöre ich wohl zum dorf leben wie alle anderen bürger auch.Zwar kann (und will) ich keinen Porsche vorweisen sodern lebe schlicht und einfach.Selbst während meines arbeitslebens auf einer werft konnte ich mich nicht beklagen.--
    Was mir immer sauer aufstößt das ist der name "Rumänien".So wie der name ist so werden die menschen von der "obrigkeit" behandelt.-Es müßte Dacia heißen um dem volk seinen richtigen namen zu geben.-Ich kann mit stolz sagen ich lebe hier gerne ich fühle mich zu hause.
  • user
    Herbert 04.11.2012 Beim 18:12
    Helmut - Gott sei Dank muss ich nicht in Ihrem Paradis leben! Mir reichen die zwei Mal pro Jahr, die ich mit meiner Frau zum Besuch ihrer Verwandten in Rumänien (Bukarest) verbringen muss.
  • user
    Ottmar 04.11.2012 Beim 17:14
    Hallo Herr Helmut,
    Zu meiner Investition in Rumaenien. Mir wurde seit ich das gemacht habe ca 6000.EURO .-in Sachwerten gestohlen.Fahrrad 2000.- Porsche Reifen 4 Stueck zerstochen da sie abgesperrt waren 2500 Euro, 2 Mal wagen aufgebrochen und Navi geklaut 600 Euro.... Ich haette doch auf mein Freunde hoeren sollen und in Bulgarien investieren sollen.
  • user
    Ottmar 04.11.2012 Beim 17:04
    Helmut: Kleines Einmal eins der Demokratie: Chatzimarkakis, von Guttenberg beides Deutsche Politiker wurden bezueglich Ihrer Doktorarbeit des Plagiats ueberfuehrt. Bei Frau Schavan ist das noch nicht durch. Hier gilt bis jetzt die Unschuldsvermutung, da sie devinitiv nicht wort woertlich abgeschrieben hat wie das bei Ponta der Fall war. Nun zum Rechtstaat. Chatzimarkakis fuehrt nicht mehr den Titel Dr. Von Guttenberg fuehrt nicht mehr den Titel Dr. Bei Frau Dr. Schavan gehe ich davon aus wenn die Ethikkommission der Universitaet Duesseldorf ihr den Titel aberkannt wird diese ihn als ehrenwerter Mensch auch zurueckgenen. Nur ein richtiger Dieb gibt gestohlenes nicht zurueck so viel zu Dr. plag Ponta den ersten Dieb in Rumaenien. Zu Ihrer Statistik. Wissen sie oft Deutsche in Italien, Oesterreich Griechenland, Spanien... Urlaub machen. 72 Millionen mal Langzeiturlaub!!!!! Und da kommen sie mir mit Statistik ueber Deutsche in Rumaenien. Das sind zu 95 Prozent Leute die irgendwie Verwandtschaft in Rumaenien haben. Normal reist ein Deutscher nicht nach Rumaenien ist ihm viel zu gefaehrlich. Koennen sie auch Statistiken entnehmen. Sie reisen nur iin Gruppenreisen. Steht auch in der Statistik .Das sagt doch einiges ueber ein Land. Aber wissen Sie wie oft Rumaenen in DE oder Osterreich Urlaub machn 400 mal so oft wie umgekehrt. Das sagt doch einiges. Wenn ich in Wien in der Metro fahre hoere ich 1000 mal oefter Rumanisch als ich Deutsch in der Metro von Bukarest hoere. Das sagt sher viel ueber ein Land und seine Politiker aus
  • user
    Helmut 04.11.2012 Beim 12:09
    Herbert.....immer die neusten Statistiken lesen und am laufenden bleiben.Tolle Argumente gegen die rumänischen Politiker....man sollte den Herbert zum Führer Rumäniens wählen,Parlamet ,Senat und alle demokratischen Einrichtungen abschaffen.Dann könnte dieser Geistesblitz zeigen was er kann.
  • user
    Helmut 04.11.2012 Beim 11:59
    Ottmar - anscheinend haben Sie wirklich eine krankhafte Beziehung zu Rumänien,anders kann man, besonders, diesen Kommentar nicht verstehen.Nocheinmal damit Sie es trotz Ihrer Erkrankung endlich kapieren:....in jeder der Partei egal ob in Rumänien,DEUTSCHLAND(darüber wurden viele Bücher und Kommentare geschrieben) oder auf der ganzen Welt gibt es undurchsichtige Gestalten welche nur ihre eignen Interessen verfolgen.Sie beleidigen ständig in der Gesamtheit ein Volk.So ein Verhalten ist verwerflich,aber anscheinend verstehen Sie das nicht.Blicken Sie lieber auf Ihr Deutschland welches neben vielen poistiven Dingen auch sehr viel Unglück über die Welt gebracht hat.Solche Aufhetzer wie Sie waren die Schuldigen.Lernen Sie endlich einmal aus der Geschichte und verbreiten Sie nicht ständig Halbwahrheiten , Lügen und Hass.Na,es gibt schon auch sehr viel Armut und auch genügend Dreck in Deutschland.Lesen Se einmal die Verbrechensstatistik in Deutschland genau,dann werden Sie bemerken wie viele Verbrecher deutsche Staatbürger sind.
    Normalerweise sollte man sich ja,gar nicht mit Ihren verrückten ,teilweise auch rechtsradikalen Ansichten beschäftige,aber in einem offenen Internetforum muß man sie dementsprechend kommentieren.Wenn alle Rumänen wie die Raben stehlen,warum haben Sie dann in Rumänien ,lt.Ihren Angaben,investiert?????.Was den Dieb betrifft , denken Sie an Ihre Bundeministerin Schavan(Plagiatorin) u.a...denken Sie an das undemokratische Verhalten der CSU in Bayern....usw.Zum Glück haben 95% der Deutschen eine positive Einstellung gegenüber Rumänien,daß zeigt gerade die neueste Touristenstatistik.Die Rumänen aber auch allen Minderheiten im Land, können jedenfalls sehr genau zwischen solchen Personen wie Sie eine sind und der Mehrheit des deutschen Volkes unterscheiden.
  • user
    Ottmar 03.11.2012 Beim 18:07
    Egal in Rumaenien den sie Fragen wie ist das Leben in Rumaenien, wie sind die Lebensbedingungen wie geht es der Wirtschaft. Antwort Crisa, Crisa,Crisa und korruption bei den Politikern. Es gibt vielleicht nur den Helmut der von Rumaenien und seiner USL sagt alle ehrliche Gentlemen. Wenn sie in deutschland jemanden ueber Rumaenien fragn so bekommen sie meist zur Antwort pass auf dort stehlen sie wie Raben. Wenn sie in Rumaenien jemanden bis auf Helmut ueber deutschland fragen bekommt man zur Antwort. Sauber super Strassen alles gut organisiert, Leute sind ehrlich, die Banken betruegen nicht, die Bahn funktioniert, der oeffentlich Verkehr funktioniert, die Leute sehr diszipliniert. Das sollte einem Rumaenen doch zu denken geben. Sieht man ja wenn der Ministerpraesident der erste Mann der regierung ein Dieb ist, er hat seinen Doktortitel gestohlen und gibt diesen nicht mehr her
  • user
    sraffa 03.11.2012 Beim 17:57
    Ich kann mich noch gut erinnern daß Basescu zu Beginn der staatlichen Sparmaßnahmen den Akademikern die zu wenig in Rumänien verdienten wie z.B. Lehrer, Ärzte usw. empfahl ins Ausland zu gehen. So kann sich ein Politiker nachhaltig seine eigene Karriere versauen.
  • user
    Herbert 03.11.2012 Beim 14:00
    Die letzte Umfrage, die ich vor 2 Wochen gesehen habe, besagt, dass 51% der Rumänen an eine Auswanderung denken! Das sollte eigentlich einer seriösen Regierung zu denken geben. Aber wie wir ja wissen, interessiert das keine Regierung in Rumänien, die haben nur ihre eigenen Interessen im Sinn. Das kann man ja auch ganz deutlich in der Auswahl der Kanditaten für die nächste Wahl erkennen. Wann wachen die Rumänen endlich auf und verjagen diese Gauner?
  • user
    Helmut 03.11.2012 Beim 11:16
    Herbert-jetzt werden Sie immer lustiger,wenn sich ein Volk nicht nach Ihrem Willen entscheidet ist es ein Armutszeugnis.Die Abwanderung aus Rumänien war nach der Revolution am stärksten,und die fast 8jährige Politik der PDL hat dazu geführt das sich dieser Trend wieder etwas vestärkt.Seit es die neue Regierung gibt,hat sich dieser Trend wieder sehr verflacht. Man muß halt immer am laufenden sein.Trotz Ihrer ständigen Unkenrufe sehen die Rumänen in der neuen Regierung eine bessere Zukunft.
  • user
    Herbert 03.11.2012 Beim 10:43
    Helmut - dieses Umfrageergebnis ist ein Armutszeugnis für Rumänien! Aber jeder wählt sich seine Zukunft selbst - nur so eine Zukunft hat keinen Platz in Europa! Es werden noch mehr Leute auswandern.
  • user
    sraffa 03.11.2012 Beim 10:11
    Daß dieser Diaconescu trotzdem noch immer 15% schafft lässt tief auf das Selbstverständns des Rumänischen Wählers blicken. Schon lange habe ich nicht so viel Mist aus einer Person gehört wie von diesem Scharlatan.
  • user
    Helmut 03.11.2012 Beim 09:15
    Es zeigt sich halt, daß die Wähler mit der Arbeit der USL zufrieden sind und diese auch weiterhin klar und deutlich unterstützt.Trotz aller Horrormeldungen der Opposition,des Gauners Diaconescu und Personen/Konservative Politiker aus dem Ausland.Die Menschen wollen eine Regierung welche die Interessen aller Rumänen und aller Minderheiten im Land vertritt .Nicht nur mancher Abzocker aus dem In-und Ausland .Das der Ungarnverband die 5 %-Hürde schaffen könnte ist zu begrüssen.
Kanton Aargau