Erasmus Büchercafe

Spontaner Protest gegen Wahlbehinderung

Hermannstadt – Knapp Hundert Hermannstädter und Sympathisanten der bürgerlichen Bewegung „Vă Vedem“ versammelten sich am Sonntagabend vor dem Sitz der Hermannstädter Filiale der Sozialdemokraten zu einem stillen Protest gegen die Art und Weise, wie die Europawahlen und die Abstimmung über die vom Staatspräsidenten Klaus Johannis ausgerufene Volksbefragung im Ausland organisiert und abgehalten wurden. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass überall in Europa die interessierten rumänischen Wähler oft stundenlang, an kilometerlangen Schlangen, in Begleitung ihrer Kinder warten mussten, um ihre Stimmen abzugeben und viele von ihnen dies bis Ende des Wahlgangs nicht mehr tun konnten.

Als Zeichen der Solidarität der Diaspora gegenüber hielten die Teilnehmer Plakate mit den Namen zahlreicher europäischer Städte, in denen es zu langen Wartezeiten kam, darunter Berlin, München, Hamburg, Wien, Graz, Antwerpen, Girona, London-Luton und vielen anderen. Die sich zu der Zeit im Sitz der Sozialdemokraten aufhaltenden Mitglieder und Sympathisanten der PSD ließen den spontanen Protest zum ersten Mal nicht mehr auf sich beruhen, sodass eine Gruppe Jugendlicher auf die Straße ging und vor dem PSD-Sitz der versammelten Menge den Rücken zukehrte, was ihnen Buhrufe und Zurufe wie „PSD, die rote Pest“ oder„Schämt euch“ einbrachte. Auf Empfehlung der anwesenden Gendarmen begaben sich die jungen Sozialdemokraten letztendlich wieder in den Sitz.

„Liebe Rumänen und Rumäninnen aus der Diaspora, Ihr seid unsere Helden!“ so Radu Vancu, einer der Mitbegründer der bürgerlichen Bewegung, in seiner Botschaft an die Auslandsrumänen. „Dieses Ergebnis, das aus Rumänien eines der proeuropäischsten Länder macht, ist in überwältigendem Maß Euch zu verdanken. Eure Selbstlosigkeit und eure Opferbereitschaft, eure moralische und physische Stärke, so lange auszuharren, um zu wählen, waren uns ein Beispiel, das uns überzeugte, unsererseits wählen zu gehen, nicht aufzugeben und daran zu glauben, dass die PSD bezwungen werden kann. Wir haben diese Europäisierung Rumäniens Euch zu verdanken. Ihr seid ins europäische Ausland gezogen und habt gleichzeitig auch uns mitgenommen, wofür wir Euch danken. Wir versichern Euch, dass wir die Frechheit, diese moralische Unsauberkeit und diese Demütigung, der Euch die PSD unterzogen hat, nicht in Vergessenheit geraten lassen werden. Wir werden uns an allen zukünftigen Wahlgängen beteiligen, auch um dieses inakzeptable Verhalten der PSD zu vergelten. Es reicht nicht mehr aus, dass diese Menschen zurücktreten, sie müssen vor Gericht für die Behinderung des Wahlgangs verantwortlich gemacht werden, worum wir uns alle gemeinsam kümmern werden. Bis dahin wollen wir Euch für die Hoffnung danken, die Ihr uns gegeben habt“, so Radu Vancu.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau