Stadtkrankenhaus für Bukarest – in zwanzig Jahren

Bukarest (ADZ) - Die Regierung hat auf ihrer Sitzung am Mittwoch die Überschreibung eines Baugrundstücks aus staatlicher Hand im Norden Bukarests an die Verwaltung der Hauptstadt abgesegnet. Nach deren Plänen soll dort ein zentrales Stadtkrankenhaus errichtet werden – in „maximal zwanzig Jahren“ werde dieses fertiggestellt, so Regierungssprecher Nelu Barbu nach der Regierungssitzung. Das 47.000 Quadratmeter umfassende Grundstück befindet sich im Stadtteil Pipera und wird bislang vom staatlichen Rundfunk verwaltet. PNL und USR lehnen das Vorhaben bislang ab; sie fordern eine detaillierte Projektbeschreibung.

cffviseu