Erasmus Büchercafe

Steuererleichterungen sind gut, doch woher die Einnahmen?

Präsident Klaus Johannis über aktuelle Aspekte der Politik

Bukarest (Mediafax/ADZ) - In einem Interview für Digi TV sagte Präsident Klaus Johannis, dass die Vorschläge zur Abänderung des Steuergesetzbuchs, die die Regierung jetzt gemacht hat, so aussehen, als seien sie seinem Wahlprogramm entnommen, es seien liberale Vorschläge, dabei stelle sich allerdings die Frage: Wie soll das Loch, das dadurch im Staatshaushalt entsteht, gestopft werden.

Man müsse so vieles finanzieren. Solche Vorhaben könne man nach ernsten Analysen umsetzen, „nicht in einem Monat“. Johannis nahm seine Idee wieder auf, dass er sich eine PNL-Regierung wünsche. Die Dinge seien in Entwicklung begriffen und es bestünden „vertretbare Aussichten“, dass die Regierung Ponta durch einen Misstrauensantrag zu Fall gebracht wird. Ansonsten bestehe eine „institutionell korrekte“ Zusammenarbeit mit der Regierung, es gebe eine Unzahl konkreter Probleme, die geregelt werden müssen.

Auf die heikle Frage, ob Premier Victor Ponta sein Amt niederlegen sollte, weil sein Schwager in einen Korruptionsskandal verwickelt ist, antwortete Johannis, dass die Untersuchungen jetzt erst am Anfang wären und dass man abwarten müsse. Er habe sich in so einem Fall allerdings schon während des Wahlkampfes für eine Demission ausgesprochen. Über die Situation im SRI sagte Johannis, dass er gegen „plötzliche Veränderungen“ sei: „Herr Coldea ist und bleibt Stellvertreter des SRI-Direktors.“

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Carlo 23.02.2015 Beim 23:50
    @Norbert.. danke für dein Kompliment!.Ah, du bist in Meenz.Warst du des wo rin wollte an die Bütt,aber se wolted de net roilasse.Weil De hätt en Dachschade, hend se g'sagt .Au, au, au!.Nu schreibst wieder so en Blödsinn im Forum!
  • user
    Sraffa 23.02.2015 Beim 15:57
    @Alex : Was Sie hier von Norbert lesen ist seine Art von Umgang mit Kindheitstrauma; sein Tunnelhirn erlaubt ihm keine weiteren Differenzierungen. Er wiederholt sich auch nur wie ein Brummkreisel. Und wer ihm widerspricht ist Rumäne, daher Alex erstmal mein Gruß : Wellcome in the club !
    Ordentliche Foren in Deutschland haben Forenregeln und einen Zensor; da führen volksverhetzende Kommentare zumindest zum Ausschluß aus dem Forum - und das aber nachhaltig ! Bis das auch in RO verstanden ist, das Ganze möglichst überlesen. Die inhaltliche Beschäftigung damit hält wirklich nur von wichtigeren Themen ab.
  • user
    norbert 23.02.2015 Beim 13:54
    Herr Alex das ist halt so. .wenn man romanisierter ist. .die Rumänen haben das gegenüber den romanisierten.schon länger erkannt. In herrmannstadt und nicht sibiu beißen ihnen die Rumänen für ihren Johannis mit j geschrieben die Kehle durch. Da haben sie seit über einen Jahrzehnt alles getan das da bloß kein rumäne dran kommt. .die Bürger sind das nicht ich. .ich wohne im schönen goldischen meenzer. Mir geht's privat uns beruflich blenden. .im Mai ist der nobbi wieder in Kuba. Und zwar den ganzen Mai. .und im August ist er wieder in herrmannstadt und nicht in sibiu. ..und dann werden die Rumänen mir wieder ihr Herz ausschütten .was sie für einen scheiß Staat haben. .und ob ich ihnen nicht helfen. .kann. .in über 20 Fällen. Ist Der Nobbi der Messias..der seit 1997 Menschen aus Rumänien geholfen hat in Deutschland zu leben. Von allen bekomme ich ständig anrufe Briefe Einladungen. Und so weiter. 12 freuen sich mit in Deutschland dazukommen Kindern die sie da geboren hsben. .einen deutschen Pass zu hsben. Sie schämen sich wenn man sie nach dem Dialekt fragt. .und geben gleich zur Antwort. Ich bin aber jetzt deutscher Staatsbürger. .was haben sie gemacht. .die romanisierten. .nix. nur dumme schleimige Berichte. .im Krümel sammeln. Gottsei Danke ist diese große Kultur der Sachsen und Schwaben aus diesem kaka Land verschwunden. .die Spezie der 5 romanisierten. .brauch kein rumänien. .brauchen nicht die Sachsen. .in Deutschland höchstens zum Straßenkehren sie sind der Gefangene ihrer Verstrickung mit diesem politischen kaka Land. Deswegen suchen Sie in diesen forum nach gleichgesinnten. Auf der Straße. .sind sie wieder der Rumäne. .daheim. wieder der romanisierte. .und in diesem forum wollen sie sich als eine neue Spezie deutscher ausgeben. .ich schreibe hier in der Zeitung der Sachsen. .und die haben vieles großartige gemacht. Sie wahrscheinlich nix. Bei den rumänen wahrscheinlich geschleift. .und gebettelt. Ich will ein Rumäne sein. Was haben diese leute romanisierten vor 1989 politisch und beruflich gemacht. Das ist die frage..
  • user
    Alex 23.02.2015 Beim 11:27
    Ich hatte angekündigt, Norbert/Ottmar versuchen zu helfen, um deren "Verbesserungspotenziale" zu entdecken. Hier ein Beispiel (weitere folgen):

    "Alle Rumänen klauen Steuergelder". Ich habe mich erkundigt, was solche Verallgemeinerungen bedeuten könnten. Der Autor möchte seiner Aussage Nachdruck verleihen. Kann aus meiner Sicht ein Zeichen dafür sein, dass seine Aussagen/Taten i. A. wenig Anerkennung finden, die durch solche Verallgemeinerungen erzwungen werden soll. Deutet für mich auf ADS hin. Eine weitere Diagnose könnte nach meinen Recherchen die "Histrionische Persönlichkeitsstörung" sein.

    Ich bin kein Psychologe, deshalb sind diese Überlegungen natürlich ohne Gewähr. Ich persönlich würde die Erstellung einer Diagnose bei Norbert/Ottmar durch einen Spezialisten empfehlen und es würde mich nicht wundern, wenn sie positiv ausfällt.
  • user
    Alex 23.02.2015 Beim 10:10
    Irgendwie habe ich das dumpfe Gefühl, dass es sich bei Norbert und Ottmar um einen und denselben Kranken handelt. Kein Zweifel besteht darüber, dass sie/er in diesem Forum die Folgen seiner/ihrer Traumata im Schutze der Anonymität ausleben wollen/will. Gerne würde ich auf sachlicher Ebene bleiben, das ist eigentlich immer das beste. Aber deren Behauptungen und subjektiven Theorien sind sowas von abstrus, dass ich mit sachlichen Erklärungen bei Adam un Eva ausholen müsste. Ich kann hier leider nicht die Arbeit der Lehrer in der Schule und die Erziehung der Eltern (beides fehlt offenbar sogut wie gänzlich) mal eben nachholen. Deshalb werde ich mich bei den beiden in Zukunft, wenn überhaupt, auf den Versuch beschränken, die Zeichen ihrer/seiner Krankheit zu identifizieren und darzustellen. Vielleicht erkennt er / erkennen sie zumindest auch den Handlungsbedarf und lassen / lässt sich professionell helfen. Glaubt/glaube mir Norbert/Ottmar, man kann da was machen, um euch/dich von der Hauptlast Last eurer Traumata zu erlösen.
  • user
    Ottmar 23.02.2015 Beim 01:29
    Sraffa du Lügner ich bin Ottmar und ich schreibe hier nur unter Ottmar wer anderes verbreitet ist ein Dreckssozialistenarschloch und Lügner. Zu deinem Argumenten Rumänien ist bezüglich Größe. Ist ein Zwergen Staat in wirtschaftlichen Sinn!!!!! Luxemburg dagegen eine Großmacht. Zu den Subventionen kein Cent aus Rumänien wird einem Bauern in den Bayerischen Bergen als Subvention zu gute kommen. Umgekehrt aber klauen die Konsorten um Ponta, .. Ioannis ... Subventionen aus EU-Deutschland die dann leider auch nicht den rumänischen Bauern zugute kommen. Dein gestammel zur D-Mark kann ich nur deinem übermäßigen Alkoholkonsum zuschreiben. Verstehen tut das keiner und rechnen kannst auch nicht. typisch Rumäne. Hast halt in der Schule nur geklaut.
  • user
    norbert 23.02.2015 Beim 01:07
    Herr Helmut sie schreiben Johannis auf rumänisch. .iohannis. .allso sind sie Rumäne. Die Rumänen schreiben das so. Ich schaute nach und fand den Grund warum nicht das J geschrieben wird. Die Rumänen sprechen das als sch aus. .deswegen und nur deswegen läßt dich der Johannis von den Rumänen so nennen. .das macht dem gar nichts aus. .im obigen Bericht wird er richtig geschrieben. .als Johannis. .so steht dies such über seine Person auf Wikipedia. .sie wissen schon die koruption ist tief in der rumänischen kultur verankert. .der Johannis lehrte an einer deutschen Schule dort war er Lehrer. .seine Mutter die in und seine Schwester die in Deutschland wohnen. .schreiben sich so wie ihr Sohn der die sieben bürger Sachse Klaus Johannis. .sie sind kein Sachse und kein deutscher. .sie schreiben nur in deutsch mit rumänischen Gehirn und Kultur. .deswegen können sie machen was sie wollen. Sie besitzen nicht wie die deutschen die Realität der Daten und Fakten. .gleich der Wahrheit. .sie haben die rumänische Wahrheit. .verdrehen. .bis es passt. .deswegen imitiert haben sie ihre Heimat gefunden. .seien sie stolz das sie es genau so können wie die Rumänen. .immer drehen bis es passt. .ein deutscher oder Sachse wie oben im Bericht oder auf Wikipedia schreibt niemals das was ein Rumäne schreibt.
  • user
    norbert 23.02.2015 Beim 00:48
    Herr Carlo sie sind der schwächste hier im Bauer sucht Frau forum. .das hier ist ein politisches forum. .und das klauen und stehlen bezieht sich auf die Veruntreuung von EU Geldern für die Bevölkerung oder der Infrastruktur. Oder auf das Thema das diese Zeitung schreibt. .das war Note 6 Herr Carlo. ..dies ist eine rumänische Zeitung. .in Indien gibt es indische Zeitungen. Auch da könnten sie auf indisch über indische koruption schreiben. Und in Mainz werde auch Autos geklaut. .da schreibt man es in einer Mainzer Zeitung. .und diesem forum antwortet man auf rumänische Berichte. So einfach ist dies. .Note 6..
  • user
    Sraffa 23.02.2015 Beim 00:44
    @Ottmar : " ....(weil es in Bayern keine Steuerbetrüger gibt ausser Uli)... " ist ja eine Realitätsverleugnung, welche die der Kurie an Gallileo Galilei weit übertrifft - ich sage dies als Piemonter. In einer Reihe mit Königstein. Düsseldorf und Sschturrrgad sitzen historisch erwiesen die übelsten und sogar frechsten steuerlichen Langfinger und Berumser an der Isar und seinen Zuflüssen - da ist doch schon notorisch - und das wissen Sie doch ganz genau !
    Und wenn die Erde eine Scheibe ist, ist Ulli ein begnadeter Börsenspekulant und kein Wettbetrüger und Geldwäscher.
  • user
    Sraffa 23.02.2015 Beim 00:29
    @Ottmar : Sie haben unter fremden Namen ihre eigenen Argumente bestärkt ; als ich Sie dabei erwischte verrieten Sie sich in einem Moment der Unachtsamkeit; Diese meine Feststellung bezeichnen Sie nun als Lüge und mich als Lügner. Ja, so versucht man es eben immer wieder.
    Aber zum Thema: Es ist unsinnig, aus dem Saldo eines Staates gegenüber dem EU-Haushalt auf eine Benachteiligung oder eine Bevorzugung zu schließen. Denken Sie allein an die riesigen Subventionen der Deutschen Landwirtschaft, welche über den EU-Haushalt gezogen werden. Aber nun zu den von Ihnen zitierten Größenordnungen : Was ist -angesichts allein schon der geographischen Größe Rumäniens wegen- ein "..Siebtgrößter Nettoempfänger der EU..." ? Nichts wirklich Besonders. in 2010 z.B. erhielten die "Kleinstaaten" Ungarn,Belgien, Luxemburg,Litauen netto und absolut sehr viel mehr als Rumänien. Und da Sie offensichtlich nicht ökonomisch denken können : Was kostete die Subventionierung der Deutschen Exportindustrie durch den Staat sowie die Stützung fremder nationaler Währungen durch die Bundesbank in DM-Zeiten den Deutschen Steuerzahler und DM-Geldbesitzer vor Ausweitung der EU und Einführung des EUR den Deutschen Steuerbürger pro Jahr ??? Zig Milliarden pro Jahr mehr als dies heute der Fall ist. Wenn Deutschland heute 8,9 Milliarden EUR netto pro Jahr zahlen sollte wäre dies ein Sahnehäubchen im Vergleich zu den fetten Torten aus Aufträgen und gleichzeitig billigen Werkbänken aus/in den EU-Osterweiterungen. Kommen Sie mir nicht mit Rechnen - das ist nämlich bei Ökonomen etwas komplexer als Ihr Zählen von Straßenkilometer.
  • user
    Carlo 23.02.2015 Beim 00:01
    Wer austeilt muss auch einstecken können- Und es wird nie so heiß gegessen wie gekocht wird!
    Macht weiter so im Forum.Ist immer wieder interessant zu lesen.Was ich noch sagen wollte: Rumänen klauen und stehlen? War schon 7 mal für mehrere Wochen in Rumänien.Unter anderem auch in Bukarest, mein Auto stand nächtelang in den Strassen.Niemand hat mir was geklaut."In Deutschland in Köln ( nicht weit weg von Meenz wo ist N.... zuhause), am helllichten Tage, am Pkw Seitenscheibe eingeschlagen und Handy geklaut.
  • user
    Ottmar 23.02.2015 Beim 00:01
    @Sraffa jetzt zurück zum Thema des Artikels. „doch woher kommen die Einnahmen“.
    Kleine Erklärung für ein rumänisches Halb Hirn oder wie der Bayer sagt Vollpfosten. Bayern hat Vollbeschäftigung (Weil Bayern fleißig sind und nicht korrupt) denn Bayern zahlt viel mehr Steuern (weil es in Bayern keine Steuerbetrüger gibt ausser Uli) in den EU-Haushalt ein als es selber verbraucht. Jetzt sagt der Ponta oh wir können den Bayerischen Überschuss für unsere Renten anzapfen denn wir müssen uns ja nicht so anstrengen mit unserer Arbeit und wir erhöhen unseren Staatskredit . damit zahlen wir dann die Renten unserer Bürger Das ist die Lösung des Problems woher kommen die Einnahmen  aus Bayern. Kleines Einmal eins für ein rumänisches Halbhirn
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 23:36
    @Sraffa du rumänischer Oberlügner und Vollpfosten. Rechnen in der Schule wohl nicht aufgepasst Lehrer geschmiert Note 6. ( Deutsche 6 = keine Kenntnissein Mathematik) ) @ Sraffa du dümmster aller Mathematiker anbei eine Statistik. Nicht aus Rumänien, von der EU. Rumänien ist mit 1,46 Milliarden Euro Siebtgrößter Nettoempfänger der EU und Deutschland mit 9 Milliarden Euro größter Nettozahler der EU. Kleiner link für einen rumänischen Vollpfosten anbei . Wenn du eine Interpretation in Mathematik brauchst frag mich ich helfe dir gerne deinen Beschränkten Mathematikkenntnissen den Unterschied zwischen Netto Empfänger und brutto Zahler in Bayerisch zu erklären. Übrigens zu Deutschland. Das meiste Geld kommt aus Bayern und darauf bin ich stolz. Du tust mir nur leid
    http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/eu-zahler100.html
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 22:53
    Sraffa du bist hier schon als Oberlügner entlarvt. Zu deinem Schmarrn Argument : !!!!!
    Eine korrekt Auftragsvergabe geht niemals wenn der Auftragsvergebende nicht die Hand aufhält. Schmiergelder sind in Griechenland geflossen und in Rumänien. Zurück zu deiner Aussage Norbert betreibe eine Volksverhetzung ---- dabei bestätigst du hier doch dass die Griechen mehr klauen wie die Rumänen.
    EU-Gelder, das hast du doch gerade beschrieben wandern in alle rumänischen Taschen ohne dass ein km Autobahn gebaut wird oder eine Grenzsicherung gebaut wurde. Fazit: !!!. Also Jeder Rumäne klaut denn sonst würden in Rumänien alle Projekte billiger sein und mit dem EU-Geld könnten bereits ca 2000 km Autobahnen gebaut worden sein. Zur Info: Siemens Manager wurden verurteilt was ist es denn mit den Griechen und den Rumänen. So viel zu bayerischer Jurisdiktion.
    PS Ich warte immer noch auf eine Entschuldigung von Dir über deine Lügen über mich " ich würde unter fremden namen hier in ADZ schreiben"
  • user
    Sraffa 22.02.2015 Beim 22:32
    Es ist ja nicht so daß es ein geschundenes Land in der Mitte Europas gäbe daß ständig in Pipelines Geld in den "ClubMed" und den "ClubOstkorrupt" pumpt und dieses Land heisst Deutschland. EU-Geld welches in Rumänien gestohlen wurde stammt zuerst einmal von den Millionen kleiner Steuerzahler aus Rumänien selber. Vor einiger Zeit wurde schlüssig dargelegt daß Rumänien mehr einzahlt als es aus den EU-Töpfen real rückerhält; auch dies eine Konsequenz aus miserabler Bürokratie und Korruption.
    Wahrscheinlich weiß dieser Ottmar auch daß Topmanagement von Siemens vom Weisswurstäquator wegen aktiver Bestechung in Griechenland verurteilt ist - auch hier ging es um Milliarden von EU-Geldern / Rüstung und den ganzen schmutzigen Dreck drumherum . Da wurden Hunderte Millionen EU-Steuergelder in die Kassen von Siemens und einigen korrupten Bürokraten umgelenkt. Jetzt müssen die kleinen Leute in Hellas darunter leiden . An der Modernisierung der Rumänischen Grenzsicherung hat zuerst EADS verdient und sonst niemand. Jede US- und westeuropäische Baufirma macht sich in RO zusammen mit den korrupten "Stemplern" zuerst einmal die Taschen voll bevor auch nur eine Schippe in die Hand genommen wird. Hidroelectrica wird über Jahre hinweg unter aktiver Beteiligung korrupter "Stempler" von Schweizer Gangsterfirmen systematisch ausgepresst bis es Konkurs anmelden muß.
    Nein, die Realität ist viel komplexer als es die beiden Oberdemagogen begreifen können.
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 21:55
    Norbert ich warte bis Ioannis die Hosen runter lässt und die Software Kanal ++ endlich in Herrmannstadt in Betrieb nehmen lässt. Oder er zahlt die EU-Gelder zurück.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 21:50
    Und um Norbert zu bestätigen auch unter dem Saubermann Ioannis wurde eine Software für Kanalberechnungen und Planungen aus Bayern gekauft wo der Verkäufer den Listenpreis von 9000 EURO bekommen hat dem unterstützenden EU Projekt aber dafür ca.150 000.- EURO in Rechnung gestellt wurden. Die Software ist perfekt. Aber wie schon gesagt wäre ein einziger Rumäne nicht korrupt könnte man mit dieser Software auch arbeiten. Denn !!!!!!!
    Die Software wartet immer noch auf ihre Inbetriebnahme. Der bayerische Unternehmer warte seit 3 Jahren dass die Rumänen das initiieren. Zur Info ich kann das belegen.
  • user
    norbert 22.02.2015 Beim 21:40
    Herr ottmar. .lesen Sie mal stichhaltig diese Zeitung. .als beispiel nehmen sie die letzten 2 Jahre. .und schauen willkürlich in die Berichte. .80 Prozent sind keine politische Berichte. .es sind von den Journalisten den Lesern mitgeteilte. .Verhaftungen. .Verdächtigungen. .Ermittlungen. .und so E Eiter. .von wem von Politikern von Leuten aus den Verwaltungen. .Bürgermeistern. .Lehrern..Firmen. .allso quer durchs Volk. .daraus zieht der Leser. Die gleiche Position. .wie der Sachse Johannis. .nachzulesen bei seiner Antrittsrede. .die koruption und die Justiz ist sein das wichtigste. .die gleiche Position steht in Wikipedia. .für alle Menschen dieser Welt nachlesbar. .der nobbi spielt da nur eine kleine Rolle. .die der dies bestätigen das man da keine Kinder mein ist selbstverständlich. Das man die meisten Romas nicht meint ist selbstverständlich. .die sind kaum in Verwaltung und Politik. Die die gemeint sind sind überwiegend Rumänen die genau wie dies vorab aufgezählt sind. .die koruption ist tief in der rumänischen kultur verankert. .und findet in diesen bereichern ihre suchende Ausbreitung. .der Leser könnte wenn er diese Informationen aus rumsnien selbst über Zeitungen Fernsehen.und soweit erfährt. .glauben. die sind alle so. .nein der überwiegende teil in diesen Bereichen sind Rumänen. .keine Kinder keine romas. Es sind Rumänen. Deswegen hat die EU den Rumänen das Messer auf die brust gesetzt. .und gezwungen gegen diese koruption Maßnahmen zu ergreifen. Sonst wird die Kohle gestrichen.dag geht es um das Geld aus der EU. .was die Rumänen unter sich klauen. .interresiert kein mensch außerhalb rumänien. .die EU will ihr Geld das die Bürger geben. Sinnvoll genutz sehen. .ich beschreibe nur zusammenhängend diesen Zustand. .den diese Zeitung tagtäglich. .mit tausenden berichten vorlegt. .und das Herr ottmar ist die Wahrheit . das halbe hirn sraffa ist vollkommen unwichtig. Er trägt wenig zu Wahrheit war. .er ist ein schleimer . er will in drei Personen sprechen. Als Rumäne als romanisierter. .und als Deutscher. .immer wie eine politische hure wendet er seinen Arsch zur bestäuben. .den will keiner. .deswegen platzt ihm die Birne. .die Wahrheit. Das kennt das halbe hirn nicht. Amen
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 21:37
    Manfred zu meiner Liierung. Meine Frau bemüht sich um die deutsche Staatsbürgerschaft und die gibt es nur für nicht korrupte Individuen
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 21:34
    Manfred und Lineares sagt mir bitte ein durch EU-Gelder gefördertes Projekt in Rumänien, das nicht durch korrupte Rumänen überteuert ist. Wenn ihr mir ein einziges Projekt nennen könnt leite ich sofort abbitte. Bestätigung meiner These warum ist der gebaute KM Autobahn in Bayern billiger als in Rumänien bei bayerischen Löhnen die 10 mal höher als in Rumänien sind.
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 21:22
    Allwissender Sraffa, der Brüsseler Zuteilungen und die damit verbundenen Projekt in Bayern.
    Du als entlarvter Oberlügner a la Ponta kannst mir sicher ein einziges Beispiel in Rumäniens Autobahnbau nennen wo der Kilometer weniger gekostet hat als ein einziger gebauter Kilometer in Bayern. Zur Info in Bayern haben wir ca 1.198,2 km In Rumänien keine 200 km so perfekte Autobahn wie in Bayern.. Sag mir bitte ein Rumänisches Projekt mit EU-Geldern, das nicht durch korrupte rumänische Politiker total überteuert realisiert wurde.
    In Bayern ist das Resultat wir haben ohne diese Korruption Europas beste Infrastruktur. Inklusive perfekter Radwege
    Wie du die ja aus Bukarest bestens kennst.
  • user
    Sraffa 22.02.2015 Beim 19:59
    @Ottmar : Ihrem Kommentar "...dass alle Rumänen Steuergelder der EU klauen und veruntreuen......" ist zu entnehmen daß Sie von der EU-Administration und den realen Geldflüssen offensichtlich aber gaaaaaaaar keinen blassen Schimmer haben, dafür aber Demagogie mit der Muttermilch gelöffelt haben. Dafür glauben Sie, mit Ihrer Mimikry zu beeindrucken. Sehr grosse Abräumer der von Berlin gefüllten Brüsseler Töpfe sitzen nämlich u.a. im Deutschen Alpenvorland. Sie glauben doch wohl nicht ernsthaft daß sich Deutsche Oberbürokraten so einfach von Rumänen beklauen lassen ? Detaillierte Aussagen darüber wie die Brüsseler Maschinerie wirklich tickt erspare ich mir bei Ihnen, dafür sind mir meine Nerven und Zeit wirklich zu schade.
  • user
    Sraffa 22.02.2015 Beim 19:48
    @Linares : Bezüglich Ihrer Feststellungen zum Aufgabenspektrum eines Deutschen Staatsanwaltes denke ich mir, wie einfach man sich doch das Leben machen kann. Gut, zur Einbestellung des Deutschen Botschafters in Cotroceni ist Norbert weiß Gott nicht wichtig genug.
  • user
    Manfred 22.02.2015 Beim 19:01
    Ganz schwach,Ottmar-oder willst Du mir sagen,das ein bayrischer Unternehmer mit einer Kriminellen liiert ist?
  • user
    Linares 22.02.2015 Beim 18:56
    ....und alle Bayern fressen Kraut und saufen Bier, Ottmar aus Muenchen vom letzteren besonders viel. Ich habe doch wohl keine Vorurteile, oder ???
  • user
    Ottmar 22.02.2015 Beim 18:00
    @Sraffa was ist denn das für eine Volksverhetzung wenn Norbert die Wahrheit sagt, nämlich die, dass alle Rumänen Steuergelder der EU klauen und veruntreuen wie das auch die Griechen nachweislich machen. Das kannst du doch nicht verleugnen, obwohl du als Lügner hier entlarvt worden bist
  • user
    Linares 22.02.2015 Beim 16:06
    @Sraffa - ein deutscher Staatsanwalt nimmt Ermittlungen auf, wenn eine Straftat im "Geltungsbereich der deutschen Gesetze" begangen wird oder, wenn ein deutscher Staatsbuerger ausserhalb dieses Bereiches durch einen deutschen Taeter von einer gesetzwidrigen Handlung betroffen ist. Norbert hetzt ja "nur" gegen Rumaenien und seine Buerger.
  • user
    Sraffa 22.02.2015 Beim 01:45
    Volksverhetzer Norbert gibt wieder alles um sich ins rechte Licht zu rücken.mit Begriffen wie "klauen und stehlen von Geldern anderer Länder" über Rumänien. Wann endlich nimmt mal eine Deutsche Staatsanwaltschaft hier Ermittlungen wegen Volksverhetzung auf ?
  • user
    Sraffa 22.02.2015 Beim 01:38
    Die Regierung hat zu regieren und der Staatspräsident "präsidiert" und ist der Ordnung letzter Instanz - nicht mehr und auch nicht weniger ! Insofern sind Manfred's Aussagen völlig korrekt und darüber hinaus auche seine Aussagen zu den wesentlichen Erfolgsfaktoren für Rumänien .
  • user
    norbert 22.02.2015 Beim 01:04
    Rumänien Staatsschulden liegen ungefähr bei 39 Prozent vom BIP. Das ist EU mäßig wenig die meisten haben mehr oder wie die rumänische Zukunft Griechenland unendlich. .Mist man aber die 39 Prozent zum BIP. .auf den Zeitpunkt des falschen Beitritts rumänien zur EU. .dann haben fdie Rumänen in den wenigen Jahren extrem Schulden schnell angehäuft. Wenn Deutschland jetzt ungefähr 75 Prozent Schulden zum bip hat. Ist dies das Gleiche. .wenn rumänien mal auf die 50 Prozent zusteuert. Nein. .für rumänien wäre 50 Prozent schon sehr bedenklich. .deswegen müssen die Löhne immer niedrig sein in rumänien. .sie sind es ja auch. .aufgezeigten sie im Staatswesen schießen ihnen die Schulden nach oben. .2020 werden sie schon mindestens 45 Prozent haben. .da bin ich mir ganz sicher. .sie werden und müssen die Gehälter der Ärzte und Krankenschwestern erheblich nach oben setzen. Sonst werden sie bald nur noch von chamanen behandelt. Griechenland liegt nicht weit von rumänien. .besonders was das klauen und stehlen von Geldern anderer Länder betrifft.
  • user
    Manfred 21.02.2015 Beim 15:08
    Wieso,Helmut?Die Regierungsarbeit macht nicht der Präsident-die Maßnahmen der Regierung,welche den Standort RO attraktiver machen sollen,sind unzureichend.Das Ergebniss sind sinkende Investitionen und eine ungebremste Landflucht der Arbeitsfähigen.Wer das ändert,hat für viele Jahre Erfolg.
  • user
    Helmut 21.02.2015 Beim 13:56
    Hier hat sich der Ioannis ein Eigentor geschossen,er hat uns in seinem Wahlprogramm Vorschläge präsentiert,welche er selbst nicht für realisierbar hält.Das heißt er hat uns belogen.Was soll man davon halten.???? Das es ein Loch im Staatshaushalt gibt und auch in Zukunft geben wird, hat er doch auch bei Erstellung seines Wahlprogramm gewußt.(Übrigens Löcher im Staatshaushalt gibt es in den meisten Ländern der EU,also nicht nur rumänisches Problem).Natürlich muß ein Staats vieles finazieren, daher muß der Staat auch darauf achten,dass die Bürger über genügend Kaufkraft verfügen.Es ist ein Zeichen der Stärke und der Vernunft ,dass Regierung auch Vorschläge aus anderen Wahlprogrammen ,wenn sie gut sind,versucht zu realisieren.Ein Staatsoberhaupt,ohne parteipolitscher Brille,würde ein solches Vorhaben unterstützen.Aber Ioannis,vergißt halt manchmal,daß er Präsident aller RumänenInnen sein sollte und nicht mehr Vorsitzender des PNL/PDL-Vereins ist.Er muß sich damit abfinden,dass alle Kaufversuche,der PNL/PDL, von ParlamentarernInnen auch in Zukunft scheitern werden.Diese Regierung wird bis zum Auslaufen der Parlamentsperiode das Land ,am Ende,auch mit Erfolg regieren.Dann werden die WählerInnen entscheiden,wer diese Land weiter regieren soll.Es wird der Stimmzettel entscheiden und nicht das Geld.
Kanton Aargau