Erasmus Büchercafe

Strompreise werden um rund 10 Prozent zurückgehen

Bukarest (ADZ) - Nach Angaben von Energieminister Constantin Niţă werden die Rechnungen der Verbraucher ab Juli „um etwa 10 Prozent“ niedriger ausfallen, nachdem die Regierung kommende Woche die Förderungen für Grünstrom zurückfahren will. Zwar habe er die „Auswirkungen“ der Regierungsverordnung noch nicht eingehend analysiert, doch könne allgemein von einem „rund 10-prozentigen“ Preisrückgang ausgegangen werden, sagte Niţă am Donnerstag. Tags davor hatte Premier Ponta am Rande des Energiegipfels in Brüssel bekannt gegeben, dass die „äußerst großzügigen Förderungen“ des Staates für Grünstromhersteller gekappt werden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    ottmar 26.05.2013 Beim 16:57
    Die Rumaenen glauben alles denn rechnen koennen sienicht. Nur wenn sie andere bestehlen und dann sind sie oftmals zu dumm die wahren werte zu stehlen
  • user
    Hanns 25.05.2013 Beim 12:47
    Rumänien ist das schmutzigste Land in Europa. Offensichtlich haben die Politiker des Landes überhaupt kein Interesse, dass sich das ändert. Anders kann man diese Entscheidung nicht verstehen.
Kanton Aargau