Erasmus Büchercafe

Stromversorger Enel verkauft sein Rumänien-Geschäft

Symbolfoto: freeimages.com

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (ADZ) - Der italienische Stromversorger Enel zieht sich vom rumänischen Markt zurück: Um seine Finanzen aufzubessern, verkauft der Konzern seinen 64,4-Prozent-Mehrheitsanteil an Enel Distribuţie Muntenia und Enel Energie Muntenia, die 51 Prozent an Enel Distribuţie Banat, Enel Distribuţie Dobrogea und Enel Energie sowie das Dienstleistungsunternehmen Enel Romania. Von der Initiative zum Abbau der Schulden, die dem Geschäftsführer Francesco Starace gehört, ist auch der slowakische Energiekonzern Slovenske Elektrarne betroffen. Enel erhofft sich durch den Verkauf der osteuropäischen Gesellschaften, seine Schulden um insgesamt 4,4 Milliarden Euro zu reduzieren. Der Gewinn der Enel-Gesellschaften in Rumänien betrug im vorigen Jahr 1,12 Millionen Euro.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau