Studie: Wärmedämmfenster sind besser

Einsparungspotenzial rumänienweit beträgt eine Milliarde Euro

Bukarest (ADZ) - Wenn in den rund fünf Millionen Wohnungen in Rumänien, die über keine Wärmedämmfenster verfügen, diese eingebaut würden, dann könnte jährlich eine Milliarde Euro Energiekosten eingespart werden. Das ist das kürzlich veröffentlichte Ergebnis einer Studie, die von Saint-Gobain-Glass Romania im vergangenen Winter durchgeführt wurde.

Das Unternehmen kommt zu dem Schluss, dass thermisch isolierende Fenster pro Quadratmeter nur ein paar Euro zusätzlich kosten, dafür aber Energie- und Instandhaltungseinsparungen von unter Umständen bis zu 60 Prozent erbringen. 15 Prozent aller Energieverluste einer Wohnung geschehen über Fenster und Türen so die Autoren der Studie. Bezüglich der Fenster wird davon ausgegangen, dass etwa 80 Prozent der energetischen Effizienz über das Glas selber verwirklicht werden. 20 Prozent entfallen auf den Fensterrahmen und die Einbauanlage.

Die einzigen Wohnungseigentümer die von Saint-Gobain-Glass Romania bei der Verbesserung ihrer Fenster identifiziert werden konnten, sind die Bezieher von neugebauten Häusern.
„Die Rechnung ist einfach“, heißt es in der Studie von Saint-Gobain-Glass Romania. „Wärmedämmfenster in einer 80-Quadratmeter-Wohnung vermindern den Wärme- und Stromverbrauch um durchschnittlich 25 Prozent gegenüber klassischen Fenstern, was im Jahr zu Einsparungen von rund 900 Lei führt. Umgerechnet auf den Wohnungsbestand Rumäniens kommen wir so zum Einsparungspotenzial von rund einer Milliarde Euro jährlich.“

Die Studie berechnet dabei nicht nur die Einsparungen an Wärmeenergie sondern auch an Stromkosten während des Sommers durch Klimaanlagen.

Auf diese Weise gelangt die Studie von Saint-Gobain-Glass Romania zur Jahreseinsparung von insgesamt 60 Prozent gegenüber „klassischer Befensterung der Wohnungen“, zumal die Tendenz bestehe, beim Einbau von Wärmedämmfenstern immer mehr solche vorzuziehen, die auch Sonnenschutz bieten.

Mit solchen Fenstern komme eine Wohnung im Jahr sogar auf Einsparungen von 2100 Lei.
Cosmin Popescu, Marketing-Manager von Saint-Gobain-Glass Romania: „Bei einem letztendlich unerheblichen Preisunterschied pro Quadratmeter zwischen ‘normalen’ Wärmedämmfenstern und solchen mit Sonnensensibilität, bei zuletzt aber um über 20 Prozent gesteigerter Dämmwirkung, zahlt es sich aus, die Wohnungen mit sonnensensiblen Wärmedämmfenstern auszustatten“.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert