Tartlauer aus nah und fern feierten in ihrem Heimatort

Der gemischte Chor aus Böblingen

Die Teilnehmer gehen hinter der Blaskapelle zum Festzelt

Bischofsvikar Dr. Daniel Zikeli teilt das Heilige Abendmahl aus
Fotos: Hans Wilk

Über 100 Tartlauer von nah und fern nahmen am Samstag, dem 29. Juli, beim Tartlauer Heimattreffen teil und ließen den warmen Sommertag zu einem unvergesslichen Tag werden. Es war eine gute Gelegenheit, ihren Heimatort wieder zu besuchen und Erinnerungen aufzufrischen.
Den Festgottesdienst mit Abendmahl gestalteten Bischofsvikar Dr. Daniel Zikeli und Pfarrer Dr. Peter Klein. Es folgte ein Empfang im Kirchhof mit dem Männerchor aus Tartlau, geleitet von Kurt Philippi und dem gemischten Chor aus Böblingen, geleitet von Irmgard Martin (geb. Donath).  Unter anderen wurde das Tartlauer Lied von Otto Reich eingestimmt. Anschließend gingen die Teilnehmer hinter der Blaskapelle zum Festzelt, das im Pfarrhof aufgestellt wurde. Gruß- und Dankesworte wurden vom Bürgermeister Şerban Tudorică, vom Nachbarvater Volkmar Kirres und vom Kurator Gerhard Klutsch ausgesprochen. Nach dem Mittagsessen erfreuten die Burzenbläser die Teilnehmer mit vertrauten Klängen. Es wurde bis spät am Abend gefeiert. Viele der Tartlauer nahmen auch in der Woche danach am großen Sachsentreffen aus Hermannstadt teil.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert