Erasmus Büchercafe

Timotion – Temeswar in Bewegung

Durch Laufen werden soziale Projekte unterstützt

Temeswar – Am 25. April wird in Temeswar ein Großsportevent vorbereitet. Bei „Timotion“ dreht sich alles ums Laufen, aber auch um Wohltätigkeit. Wer also an dem bestimmten Samstag etwas Sport betreiben will und dabei auch eine gute Tat tun möchte, kann sich daran beteiligen. Zahlreiche Rennen für Anfänger und Fortgeschrittene, für Kinder, Erwachsene und für Leute mit Behinderung werden unter dem Motto „Temeswar in Bewegung“ veranstaltet. Die Einschreibung dafür hat bereits begonnen. Bis zum 18. April können sich Interessenten online auf der Webseite www.timotion.ro anmelden. Bei der Einschreibung wird dann das bestimmte Rennen, als auch das Projekt, das durch den Teilnahmebeitrag unterstützt wird, ausgewählt.

Insgesamt elf Projekte werden durch „Timotion“ finanziell unterstützt. Darunter sind soziale Projekte für junge Mütter, für Leute mit Behinderung, für Umweltaktionen und Kunst, zu finden. Die Teilnahmegebühr ist jedoch von Projekt zu Projekt unterschiedlich, so dass zum Beispiel die Teilnahme am Rennen „Eltern mit Baby“ 30 Lei, die Teilnahme beim Halbmarathon 70 Lei kostet. Auch die Trassen sind von Rennen zu Rennen verschieden. Alle werden aber unmittelbar um die Stadtmitte ausgetragen.  „Dieser Massenlauf bedeutet: Freundschaft, Gesellschaft, Hoffnung, Inklusion“, werben die Organisatoren für ihr Großevent.

Veranstalter ist der Temeswarer Alergotura-Verein. „Temeswar ist die erste rumänische Stadt, wo schon seit Jahren Amateurläufe organisiert werden, um das Laufen gesellschaftlich zu fördern“, fügen die Veranstalter hinzu. Der Verein wurde 2011 von Cătălin Petru ins Leben gerufen. Der Temeswarer hat begonnen, ein aktives Sportlerleben zu führen und wollte auch andere Leute dafür begeistern. Derzeit hat Alergotura rund 50 Mitglieder und über hundert gelegentliche Teilnehmer. Täglich werden Laufrunden durch die Stadt veranstaltet. Mit ihren gelben T-Shirts können die Alergotura-Läufer in den Parks, aber auch in unterschiedlichen Stadtvierteln gesehen werden. Mitmachen darf jeder. Infos dazu sind unter www.alergotura.ro abrufbar.  Für „Timotion“ werden derzeit auch freiwillige Mitarbeiter gesucht. Etwa 150 werden für einen guten Ablauf der Veranstaltung benötigt. Einschreibungen und Details dazu auf der Internetseite des Ereignisses. Dort sind auch weitere Informationen und der Ablaufplan der jeweiligen Rennen zu finden.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau