Erasmus Büchercafe

Tu felix Austria – Österreich in Versen

rn. Temeswar/Reschitza – Der zweisprachige Gedichtband „tu felix Austria (Du, glückliches Österreich)“ des Banater Autors Hans Dama wird im April in Reschitza, Temeswar und Lugosch vorgestellt. Eine erste Buchpräsentation findet im Rahmen der „Deutschen Literaturtage Reschitza“ statt. Am späten Vormittag des 14. April stellen Ana und Werner Kremm das zweisprachige Buch von Hans Dama (Wien/ Österreich) im Alexander-Tietz-Zentrum vor. Das Buch, erschienen 2018 im „Pollischansky“-Verlag Wien, wurde von Simion Dănilă (Belinţ/ Temesch) ins Rumänische übersetzt. Anschließend lesen der Autor und der Übersetzer.

Am Dienstag, dem 17. April, stellt Hans Dama „tu felix Austria“ um 11.30 Uhr in der Temeswarer Österreich-Bibliothek vor. Einen Tag später, am 18. April, ist der Autor ab 15 Uhr im Temeswarer Adam-Müller-Guttenbrunn-Haus zu Gast, wo er einen Vortrag zu den Aktivitäten des Vereins Banater Schwaben Österreichs in den vergangenen zwei Jahrzehnten hält. Am Donnerstag, dem 19. April, trifft sich Hans Dama mit Unterrichtenden und Schülern des deutschen „Nikolaus Lenau“-Lyzeums in Temeswar. Die Lesung mit anschließender Diskussionsrunde ist für 10.30 Uhr im Festsaal der Schule anberaumt. Am Sitz der Temeswarer Filiale des Rumänischen Schriftstellerverbandes wird der Gedichtband am 20. April, um 12 Uhr, sowie am 23. April in der Casa Bredicenilor in Lugosch vorgestellt.

Der Gedichtband „tu felix Austria“ enthält Loblieder auf die Natur der Wahlheimat von Hans Dama. Es handelt sich um eine zweisprachige Ausgabe. Der Gedichtband wurde von dem Übersetzer Simion Dănilă ins Rumänische übertragen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert
Kanton Aargau