Über 900 Covid-19-Erkrankungen, 13 Todesfälle – Suceava stark betroffen

Bukarest (ADZ) - Die Zahl der Todesopfer im Zuge der Coronavirus-Pandemie ist in Rumänien in den vergangenen 24 Stunden auf 13 angestiegen, die Zahl der Erkrankungen liegt nun bei 906. Der Krisenstab teilte Mittwochmittag 144 neue Fälle mit. 86 Personen gelten bisher als geheilt, auf Intensivstationen sind 18 Patienten interniert, acht in kritischem Zustand. In Quarantäne befinden sich mittlerweile 6016 Personen, 96.055 weitere in häuslicher Isolation, bis jetzt wurden 14.466 Tests durchgeführt.

Das Kreiskrankenhaus in Suceava wurde laut einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums ab Mittwochvormittag für 48 Stunden geschlossen. Im Laufe des Tages müssen 124 Patienten verlegt werden, auf Covid-19 positiv getestete Patienten werden in die Abteilung für Infektionserkrankungen, welche sich in einem anderen Gebäude befindet, gebracht. Weitere Patienten sollen entweder in häuslicher Isolation betreut werden oder in Krankenhäuser im Kreis Jassy/Iași verlegt werden. Am Mittwoch wurde auch der Vorsitzende des Kreisrats Suceava, Gheorghe Flutur, positiv auf Covid-19 getestet.

Wirtschaftsminister Virgil Popescu erklärte am Dienstag, dass der staatliche Rüstungskonzern Romarm die Zusage bekommen habe, Atemschutzmasken und Schutzanzüge zu produzieren. Staatssekretär Raed Arafat sagte Dienstagabend, dass im Verlaufe des Tages die Notfallbehörde IGSU 100.000 Masken und 15.000 Anzüge für medizinisches Personal ausgeliefert hätte.

 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert