Erasmus Büchercafe

Über 9000 Prüfungsergebnisse in Bukarest nachkorrigiert

Bukarest (ADZ) - Über 5000 Einsprüche zu den Bakkalaureat-Ergebnissen und mehr als 4000 zu den Ergebnissen der Abschlussprüfung nach der 8. Klasse, die den Zugang zu den Lyzeen regeln, sorgten in Bukarest für Aufsehen. Die Generalinspektorin des Schulamts der Hauptstadt, Ioana Mihaela Neacşu, erklärt: Aufgrund der Einsprüche zum Bakkalaureat mussten 60 Prozent der Noten nach oben korrigiert werden, 40 Prozent erhielten allerdings eine schlechtere Note. Die meisten Unterbewertungen wurden im Fach Rumänische Sprache und Literatur festgestellt. Nach den Korrekturen stieg die Rate der bestandenen Abiturprüfungen für Bukarest von 72,64 auf 74,5 Prozent. Bei den Examen nach der 8. Klasse gab es die meisten Einsprüche ebenfalls im Fach Rumänische Sprache und Literatur. In 14 Fällen betrug die Punktedifferenz sogar mehr als 1,5 Punkte. Alle 14 Arbeiten – 13 im Fach Rumänische Sprache und Literatur, eine in Mathematik – waren unterbewertet worden. Die Lehrer wurden sanktioniert und für drei Jahre als Prüfer ausgeschlossen.
 

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert