Erasmus Büchercafe

Überführung und Bestattung der Königinmutter Elena

Bukarest (ADZ) - Die sterblichen Überreste der Königinmutter Elena werden 37 Jahre nach ihrem Tod repatriiert und laut Mitteilung des königlichen Pressebüros am Samstag, dem 19. Oktober, in der Neuen Erzbischöflichen und Königlichen Kathedrale in Curtea de Argeș neben dem Grab ihres Sohnes, des Königs Mihai I., beigesetzt.
Dem Beschluss der Hüterin der Krone, Prinzessin Margareta, zufolge, wird der Sarg der Königinmutter heute auf dem Flughafen Otopeni um 12 Uhr eingeflogen und im Anschluss an eine militärische und religiöse Zeremonie nach Curtea de Argeș überführt. Das Publikum kann ab 17.15 Uhr in stiller Andacht an dem Sarg vorbeischreiten. Die Bestattungszeremonie findet morgen um 13 Uhr statt. 

Die spätere Königinmutter, Prinzessin Elena von Griechenland, heiratete 1921 den rumänischen Kronprinzen Carol II. 1940 erhielt sie den Titel Königinmutter Rumäniens. 1947 folgte sie ihrem Sohn, König Mihai I., nach dessen vom kommunistischen Regime erzwungenen Abdankung ins Exil, wo sie 1982 in Lausanne verschied.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert