US-Präsident: „Rumänien ist ein wahrer Verbündeter“

Johannis mit Donald Trump zusammengetroffen

Rumäniens Staatspräsident Klaus Johannis und US-Präsident Donald Trump vor ihrem Tête-à-tête im Oval Office. Trump twitterte anschließend, dass die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Rumänien „sehr, sehr vielversprechend“ seien.
Foto: presidency.ro

Bukarest (ADZ) - Als erstes osteuropäisches Staatsoberhaupt ist Klaus Johannis am Freitag in Washington mit US-Präsident Donald Trump zusammengekommen. Kernthemen des Gesprächs waren die seit zwanzig Jahren bestehende strategische Partnerschaft zwischen den beiden Ländern, die Lage in der Schwarzmeer-Region und die Terrorbekämpfung.
Bei der gemeinsamen Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses lobte Trump Rumänien als „wahren Verbündeten“, da das Land 2017 die vom ihm nachdrücklich geforderten zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung veranschlagt hat. Im Beisein des rumänischen Staatsoberhauptes gab der US-Präsident erstmals auch ein deutliches Bekenntnis zur Beistandspflicht des Verteidigungsbündnisses ab: „Ich verpflichte die Vereinigten Staaten zu Artikel 5“, sagte Trump, „natürlich sind wir da, um zu schützen“. Seinem rumänischen Gast zollte Trump zudem „Bewunderung“ für dessen Bemühungen um die Stärkung des Rechtsstaates und Korruptionsbekämpfung, dabei könne Johannis auf die „volle Unterstützung“ der USA bauen. Johannis hob seinerseits hervor, dass die Stärkung der transatlantischen Beziehungen und des europäischen Projektes für Rumänien gleichermaßen prioritär sind.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Francois 14.06.2017 Beim 08:10
    Schleimt sich nicht Trump bei Johannis ein? Ein Johannis wäre für die USA und die Welt besser als ein Trump.
  • user
    Joachim 14.06.2017 Beim 00:04
    Schon ziemlich peinlich......
    Johannis sollte aufpassen, dass er auf seiner Schleimspur nicht ausrutscht.....
    Korruption findet nicht mehr im Kleinen statt.....
  • user
    Peter 13.06.2017 Beim 19:48
    @Michael - Bevor sie so einen Kommentar loslassen, sollten sie den Artikel richtig lesen. Trump lobt nur, weil Rumänien zwei Protzend für die Verteidigung ausgibt. Was hat das mit der Abstammung zu tun?
  • user
    Michael 12.06.2017 Beim 20:46
    Das Vewrständnis der beiden kommt nicht von ungefähr: beide haben deutsche Wurzeln, da kann man nicht anders.