Erasmus Büchercafe

Verbraucherpreise sind im August gesunken

Bukarest (ADZ) - Im August war ein Verbraucherpreisrückgang von 0,31 Prozent im Vergleich zum Vormonat zu verzeichnen, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) mit. Die jährliche Inflationsrate belief sich auf 0,84 Prozent. 

Im August sanken die Lebensmittelpreise im Schnitt um 0,9 Prozent gegenüber Juli, bei Nicht-Nahrungsgütern waren es minus 0,06 Prozent und bei Dienstleistungen plus 0,2 Prozent. Gegenüber August 2013 verringerten sich die Lebensmittelpreise um 1,97 Prozent, während die Preise bei Nicht-Nahrungsgütern um 2,38 Prozent und bei Dienstleistungen um 2,74 Prozent zulegten.

Die durchschnittliche Monatsinflationsrate für die ersten acht Monate 2014 belief sich auf 0,1 Prozent, vor einem Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt 0,2 Prozent.

Offizielles Inflationsziel für dieses Jahr sind 2,5 Prozent (plus/minus ein Prozentpunkt). Die Inflationsprognose hat die Nationalbank im August von 3,3 Prozent auf 2,2 Prozent gesenkt, die durchschnittliche jährliche Inflationsrate soll bei 1,4 Prozent liegen.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Sraffa 14.09.2014 Beim 01:55
    Die guten Nachrichten reißen wohl nicht ab.
    Wenn denn von den Märkten als korrekt akzeptiert, wird gerade diese Nachricht Einfluß auf die Bewertung Rumäniens auf die Finanzmärkte haben und Außenwert des RON sowie den Zins positiv beeinflußen. Insofern ist die Nachricht von der 5%-igen Erhöhung der Renten das Korrektiv hierzu.
Kanton Aargau