Erasmus Büchercafe

Verfassungsnovelle unter Lupe der Venedig-Kommission

Opposition: Rechtsstaat und Bürgerrechte ausgehöhlt

Symbolfoto: sxc.hu

Bukarest (ADZ) - Vertreter der Europäischen Kommission für Demokratie durch Recht, besser bekannt als Venedig-Kommission, haben diese Tage die Änderungsvorschläge des mit der Verfassungsnovelle beauftragten Parlamentsausschusses unter die Lupe genommen. Auf ihrem Programm standen Gespräche mit dem Obersten Magistratenrat, dem Novellierungsausschuss sowie den Parlamentsfraktionen.

PDL-Chef Vasile Blaga sagte der Presse, gegenüber den internationalen Rechtsexperten klargestellt zu haben, dass die „aktuelle Mehrheit die im letzten Sommer eingeleiteten Verstöße gegen den Rechtsstaat nun per Verfassungsnovelle fortsetzt“, die Novellierungsvorschläge würden sowohl das institutionelle Gleichgewicht als auch die Bürgerrechte aushöhlen. Zudem habe man darauf verwiesen, dass „der beim Referendum von 2009 zum Ausdruck gekommene Volkswille“ von den Machthabern ignoriert werde.

Dan Diaconescu, Gründer der gleichnamigen „Partei des Volkes“, erläuterte seinerseits, den Vertretern der Venedig-Kommission verdeutlicht zu haben, dass die vorgeschlagenen Änderungen „viel schlimmer“ als die geltende Verfassung seien und die PPDD sie daher keineswegs befürworten könne.

cffviseu

Kommentare zu diesem Artikel

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Captcha Code Kann das Bild nicht gelesen werden? Klicken Sie hier, um zu aktualisieren

Captcha ist erforderlich!

Code stimmt nicht überein!

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Manfred 08.07.2013 Beim 19:25
    @Hanns-Mit einer normalen deutschen Rente kann man sich problemlos privat behandeln lassen.Wenn Sie die Notfallmedizin meinen und man auf dem Lande recht abgelegen wohnt,haben Sie natürlich recht!
  • user
    Hanns 08.07.2013 Beim 09:15
    Herr Limmer - haben Sie sich das wirklich gut überlegt? Denken Sie bitte auch an die enormen Defizite beim Gesundheitswesen!
  • user
    Manfred 07.07.2013 Beim 20:19
    @Gerd Limmer.Auch ich mache gern Urlaub in Rumänien,aber wie wollen Sie sich politisch betätigen?Nicht mal das DFDR nimmt Sie auf,wenn Sie keinen rumänischen Pass haben.
  • user
    Gerd 07.07.2013 Beim 13:25
    Interessant Herr Limmer, kennen Sie Rumänien, sprechen Sie rumänisch?
  • user
    Gerhard Limmer 06.07.2013 Beim 20:36
    Gerd ich würde gerne nach Rumänien gehen ich denke ich werde das machen wenn ich meine Rente bekomme. Man muß sich politisch betätigen nicht ein Land verlassen sonst ändert sich nichts. In Deutschland ist auch nicht alles zum besten.
  • user
    Gerd 06.07.2013 Beim 14:46
    Egal ob oder unter wessen Lupe-Ponta wird das mit seiner Mehrheit durchboxen.
    Nach nunmehr 10 Jahren in Rumänien und immer mit der Hoffnung das sich etwas zum positiven ändert werden meine Frau und ich gehen, das Land verlassen. Es hat keinen Sinn mehr noch länger auf irgendwelche Wunder zu hoffen, da es ja immer mehr bergab geht.BYE; BYE Rumänien, du armes, geschundenes und doch so schönes Land.
Kanton Aargau